Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Alles rund um die Regeln der 2. Edition des WFRSP
Benutzeravatar
Jeras
Herzog
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2009, 10:27
Wohnort: Bayern

Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Jeras » Samstag 29. August 2009, 12:14

Haben ja da schon im Linguistik Thread darüber gesprochen und mich würde mal interessieren was ihr alle davon haltet? Findet ihr die Ausrüstungspflicht beim Karrierewechsel gut oder eher bescheuert?
Quasimodo
Knappe
Beiträge: 99
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 19:50
Wohnort: Ravensburg

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Quasimodo » Samstag 29. August 2009, 12:49

Mittelprächtig.
Bei den Gewöhnlicheren Karrieren wie Kämpe, Ritter oder Priester machen sie sehr viel Sinn und bereichern durch die Hürden das Spiel.
Bei anderen Karrieren, gerade in den Grundkarrieren welche sich aus dem Abenteuerverlauf ergeben ist diese Regel dagegen oft im Weg!
Brothers and Sisters, away, you endure
Stranded on our own land
A memory etched into soul and skin
Leaves a scar that never heals
Our family is strong but scattered
We will not abandon you
We will not forget you
We will return for you
Benutzeravatar
Earin Shaad
Markgraf
Beiträge: 651
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 19:29
Wohnort: Graz

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Earin Shaad » Samstag 29. August 2009, 16:21

Wie schon im anderen Thread geschrieben, ich halte die meisten Ausrüstungspflichten für absolut bescheuert. Ein wirklich dämliches (und deshalb treffendes) Beispiel wären die Brieftauben beim Spion. So, man kann also ohne Brieftauben niemandem Informationen zustecken und damit Geld machen?

Nur bei einigen wenigen Karrieren machen die Beschränkungen Sinn, Beispielsweise das erforderliche Geld beim Fürst, die Truppen beim Hauptmann und Räuberhauptmann etc. Überall sonst werden sie bei den meisten Gruppen die ich kenne einfach ignoriert.
Benutzeravatar
Jeras
Herzog
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2009, 10:27
Wohnort: Bayern

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Jeras » Samstag 29. August 2009, 16:24

Das tolle daran finde ich halt dass man um besonders gute Karrieren einschlagen zu können auch besonders hohe Voraussetzungen erlangen muss. Gut es gibt auch viele Karrieren wo diese horrend sind aber im groß und ganzen finde ich die Regel gut. Man kann halt nicht einfach so alles werden.
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Athair » Samstag 29. August 2009, 17:16

Ich mag die Ausrüstungspflicht.

Und das sind die Gründe:
Die Ausrüstungspflicht sorgt u.a. dafür, dass die Karriere-Wünsche der Spieler sich auch im Rollenspiel niederschlagen. Sie bieten dem Charakter/Spieler ein Ziel auf das es sich hinzuarbeiten lohnt und (nicht nur) dem SL die Möglichkeit Gegenstände spielrelevant in Abenteuern zu benutzen (z.B. als Belohnung).


Allerdings sehe ich keinen Grund dafür, dass sich eine Spielrunde sklavisch an die Vorgaben in den Karriereschemata halten sollte. Oder: Mir ist nur wichtig, dass die Ausrüstungspflicht ihren Zweck erfüllt, nicht, dass sie buchstabengetreu* umgesetzt wird

* Der Versuch dessen kann jedoch auch sehr lohnenswert sein.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Jeras
Herzog
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2009, 10:27
Wohnort: Bayern

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Jeras » Samstag 29. August 2009, 17:32

Ich meine bestes Beispiel wo die Regel ihre Pflicht erfüllt ist mein neue Spieler, dieser hat ürsprünglich als Wegehüter begonnen fand dann aber sein Ende da die Spieler rausgefunden haben dass er mit dem Chaos packtiert. Nach dem Tod des ersten Charakters (totaler Rollenspielanfänger) wollte er da es ja erst sein 2ter Charakter war nen Char spielen der einfach nur Leute platt hauen kann und hat sich deshalb nen Söldner erstellt der dann Veteran wurde. Angestrebt hat er nun den Kämpen da diese Karriere laut seiner Aussage nun mal DER Metzler ist. Als ich dann meinte er braucht dafür bestimmt viele hervorragende Waffen hat er die "Idee" doch wieder verworfen und sucht sich Alternativen. Man muss halt was tun. Das finde ich halt gut.
Benutzeravatar
Schero Bärson
Herzog
Beiträge: 1282
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2009, 19:03
Wohnort: Irgendwo auf Terra

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Schero Bärson » Sonntag 30. August 2009, 12:12

Ich finde die idee mit den Ausrüsungsvoraussetzungen ähnlich drücke aber als Meister schonmal ein auge zu und lasse Fünfe gerade sein. Es mach z.B. durchaus sinn das ein Haupmann ein Heer unter seinem Komando hat das müssen aber nich die Staatstruppen sein (so nach dem Motto 2-3 Abteilungen Hellebarden, 1 Abteilung Bihänder, 2 Abteilungen schützen usw.) sondern können auch die Einwohner eines Größern Dorfes oder einer kleinen Stadt sein die den Char die Verantwortung für die verteidigung geben haben und der Char zieht nach der Verteidigung weiter (sagt ja niemand das der Char die ausrüstung über die ganze zeit beisch haben muss ;) ) ähnlich sehe ich es wenn der Char schon bessere oder Gleichwertige ausrüstung besitzt (wenn ein Char schon ne Plattenrüstung aus der Letzten Karriere hat muss er sich für den Wecksel kein Kettenhemd besorgen usw.). Ich finde die Ausrüstungspflicht dochecht gut da es Karriereweckseln auch einen Rollenspielerischen aspekt gibt und nicht nur denn das ich solange alles steigere bis ich die nächste Karriere anfangen kann und mir als meister die möglichkeit gibt Spieler für gutes Rollenspiel auch mal mit was anderem als mit XP zu belohnen aber diese Regeln und die Ausrüstung auf Punkt und Komma genau auszulegen halte ich hingegen für eher störend und für mich und die Spieler Frustrierend.
Ein Einsamer Wolf ist entweder ein Ausgestoßener oder ein Überlebender.
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Athair » Sonntag 30. August 2009, 21:33

Schero Bärson hat geschrieben: aber diese Regeln und die Ausrüstung auf Punkt und Komma genau auszulegen halte ich hingegen für eher störend und für mich und die Spieler Frustrierend.
d'accord.
Regeln sollten nicht/niemals als Gesezte aufgefasst werden.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Zacharias Katzengold
Baron
Beiträge: 375
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2009, 05:18
Wohnort: Berlin

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Zacharias Katzengold » Montag 31. August 2009, 00:44

Obwohl manche Ausrüstungsgegenstände sehr zur Unterhaltung beitragen. Böses Lachen beim Vampir, kleiner aber bissiger Hund beim Rattenfänger oder aus der ersten Edition die Flöhe für den Jailer.
"Ein Sofa ist die Waffe eines Feiglings"- Gotrek Gurnison

Bild
Benutzeravatar
Kelmain
Ritter
Beiträge: 103
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 18:28
Wohnort: Walldorf-Wiesloch / Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Benötigte Ausrüstung beim Karrierewechsel

Beitragvon Kelmain » Montag 31. August 2009, 07:34

Ich finde die Regel auch gut und bis jetzt gab es da im Spiel wenig Probleme - so haben die Spieler nebenbei gleich noch ein Extraziel und können die Augen & Ohren nach diversen Dingen aufhalten (da tatsächliches kaufen meist die schlechtere Version ist, wer hat in der Alten Welt schon Geld - Abenteuerer ganz sicher nicht :twisted: )
Als SL kann man es dann auch ein bisschen steuern mit dem Karriereaufstieg, ist die Gruppe grad im Wald kann Gegenstand X eben unerreichbar sein.

Im Fall des Falles kann man aber natürlich auch mal ein Auge zu drücken.
Blog/Wiki zu meinen Rollenspielgruppen & Hobbykram:
https://sites.google.com/site/ghostmediarpg/

Zurück zu „FAQ, Errata und Regelfragen - v2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast