Schutzsegen/ Blessing of Protection

Alles rund um die Regeln der 2. Edition des WFRSP
Adran
Gesetzloser
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 20:54

Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Adran » Sonntag 29. Mai 2016, 18:43

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Petty Magic (Divine Spells) Spruch Schutzsegen bzw. im englischen Blessing of Protection.
Vielleicht wurde mein Problem auch schon irgendwie behandelt, dann war ich aber zu blöd es zu finden.

Und zwar habe ich in 4 verschienden Büchern 3 verschiedene Auswirkungen des Spruchs gefunden:

im englischen Regelbuch steht:

"You receive the protection of your patron deity. Anyone who tries to attack you must make a succesful Routine (+10%) Will Power Test. Those that fail must pick another target or take a different action. The spell lasts 1 minute (6 rounds) and you can only benefit from one blessing of protection at a time"
casting number: 7, half action


Ziemlich klare Sache und gilt nur für den Priester selbst.

im deutschen Regelbuch steht:

"Ihr Gott schützt Sie, Sie erhalten +10% auf WI und 10% auf WK-Würfe, um Magie zu widerstehen. Der Zauber hält eine Minute (6 Runden) an. Man kann immer nur von einem Schutzsegen gleichzeitig profitieren"
Zauberzahl: 6 , halbe Aktion


Schon mal komplett andere Auswirkungen und andere Zauberzahl. Gilt jedoch auch nur für den Priester.

Als drittes hätte ich noch Reiche des Glaubens bzw. Tome of Salvation. In beiden Büchern ist der Spruch gleich, also schreibe ich der Einfachheit mal den deutschen auf:

"Ihre Gebete gewähren einem Charakter den Schutz Ihres Gottes. Jeder, der ihn angreifen will, muss einen routinierten (+10%) Willenskraft-Wurf schaffen. Mißlingt der Wurf, muss sich der Angreifer ein anderes Ziel wählen."
Zauberzahlt 6, halbe Aktion, Reichweite: Berührung (SIe selbst)


Die 3. (und krasseste) Variante weitet den Segen aus dem englischen Buch auf alle Charaktere aus, d.h. theoretisch kann der Segen nacheinander auf jeden SC gesprochen werden.

So, und die Frage: Welcher Segen ist der Richtige? :)

Hintergrund ist der, dass am letzten Spieleabend unsere Shallya Priesterin die 3. Variante auf alle SC gespamt hat und es relativ schwierig war, mit meinen NSC überhaupt einen SC anzugreifen. Und ist die 3. Variante nicht irgendwie dämlich, da ja meine NSC Angriffsaktion nicht verloren geht. Ich darf mir ja nach einem mißlungenen Willenskraft Wurf ein neues Ziel aussuchen. Wie lange geht das, wenn alle SC den Segen haben? Einmal reihum? :wall:
Benutzeravatar
Raffer
Meistertechnicus
Beiträge: 1045
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 20:30

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Raffer » Sonntag 29. Mai 2016, 19:43

Sowas ist doch immer schön, hast du in die Erratas geschaut?

Ansonsten würde ich den aus Reiche des Glaubens bzw. Tome of Salvation nehmen da das Buch als letztes erschienen ist.
Terry Pratchett hat geschrieben:‚Multiple exclamation marks‘, he went on, shaking his head, ‚are a sure sign of a diseased mind.‘
‚Mehrfache Ausrufezeichen‘, fuhr er kopfschüttelnd fort, ‚sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist.‘
Adran
Gesetzloser
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 20:54

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Adran » Sonntag 29. Mai 2016, 20:51

Danke dir für die Antwort.

Errata habe ich alle durch, aber nichts gefunden.

Die im Tome of Salvation mag ich am wenigsten, aus den oben angesprochenen Gründen. Aber natürlich hast du recht, es ist die neueste Version und auch im englischen und deutschen gleich. Ich überlege es zu hausregeln und es nur auf einen Charakter, egal welchen, für 6 Runden zuzulassen.
Benutzeravatar
Raffer
Meistertechnicus
Beiträge: 1045
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 20:30

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Raffer » Sonntag 29. Mai 2016, 21:04

Das steht dir natürlich immer frei und wenn man es begründet haben die meisten Spieler damit auch keine Probleme.
Terry Pratchett hat geschrieben:‚Multiple exclamation marks‘, he went on, shaking his head, ‚are a sure sign of a diseased mind.‘
‚Mehrfache Ausrufezeichen‘, fuhr er kopfschüttelnd fort, ‚sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist.‘
Benutzeravatar
Seelenschmied
Graf
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Seelenschmied » Montag 30. Mai 2016, 09:26

Puh, Variante 3 finde ich jetzt auch ein wenig Über. Klar, ein Buff für andere Chars wünscht man sich, aber den WK-Wurf sollte nur auf den Priester selbst wirken.
Benutzeravatar
Raffer
Meistertechnicus
Beiträge: 1045
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 20:30

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Raffer » Montag 30. Mai 2016, 18:47

Eventuell kann man die Variante drei auch dahingehend anpassen, dass die Person auf den der Zauber gewirkt werden soll auch einen Wk-Wurf machen muss ansonsten hat die Göttin was dagegen einen nicht Priester zu schützen?
Terry Pratchett hat geschrieben:‚Multiple exclamation marks‘, he went on, shaking his head, ‚are a sure sign of a diseased mind.‘
‚Mehrfache Ausrufezeichen‘, fuhr er kopfschüttelnd fort, ‚sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist.‘
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1585
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Schutzsegen/ Blessing of Protection

Beitragvon Athair » Mittwoch 1. Juni 2016, 03:01

Die Variante aus dem deutschen GRW weicht ja doch sehr von den anderen Versionen ab.
Ich weiß nicht: Vielleicht würde ich den als zusätzlichen Spruch sehen. Wirklich mächtig ist der Zauber ja nicht. Schließlich erlauben nicht gerade viele Zauber einen WI- oder WK-Test. Und selbst in den Fällen, wo der Magieschutz was bringen würde, muss der Priester/die Priesterin ihn rechtzeitig gezaubert haben.

Abgesehen davon würde ich auch Variante 3 (ToS/RdG) verwenden.

Adran hat geschrieben:Hintergrund ist der, dass am letzten Spieleabend unsere Shallya Priesterin die 3. Variante auf alle SC gespamt hat und es relativ schwierig war, mit meinen NSC überhaupt einen SC anzugreifen. Und ist die 3. Variante nicht irgendwie dämlich, da ja meine NSC Angriffsaktion nicht verloren geht. Ich darf mir ja nach einem mißlungenen Willenskraft Wurf ein neues Ziel aussuchen. Wie lange geht das, wenn alle SC den Segen haben? Einmal reihum? :wall:
Ja, ich würde sagen im Zweifel: Einmal reihum.

Ich glaube ich würde den Spruch modifizieren.
1) Zunächst würde ich den Spruch analog zu Angst regeln: Wenn der WK-Wurf einmal geschafft ist, dann sind keine weiteren Würfe fällig.
2) Außerdem würde ich ne Abwärtssprirale einbauen. Nach jedem misslungenen Angriffsversuch wird jeder weitere Versuch mit kummulativen -10 auf WK durchgeführt. (Der zweite also mit +/- 0, der dritte mit - 10, ...) Das läuft so lange bis die Figur ihre Scheu überwindet oder auf WK </= 0 testen muss. Im zweiten Fall ergreift sie - von der Schutzmacht der Gottheit eingeschüchtert - die Flucht.

Das dürfte den Spielfluss insgesamt erhöhen (auch wenn man die WK-Versuche der Figuren mitnotieren muss). Und: Im Zwiefelsfall wird der Schlachtplan der Gegener durcheinander geworfen. Und ich würde behaupten, dass das ein Ziel des Zaubers ist.
Die Variante, dass sich nur der Priester/die Priesterin selbst schützen kann, würde ich nicht nehmen. Das nimmt die Figur mMn zu einseitig aus dem (möglichen) Kampfgeschehen raus.
Zuletzt geändert von Raffer am Mittwoch 1. Juni 2016, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: fix quote tag
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/

Zurück zu „FAQ, Errata und Regelfragen - v2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast