Chaos-Bindung

Alles rund um die Regeln der 2. Edition des WFRSP
Benutzeravatar
Luther Engelsnot
Graf
Beiträge: 808
Registriert: Montag 6. Juli 2009, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Luther Engelsnot » Mittwoch 5. März 2014, 18:02

Also wenn ich mich jetzt nicht irre könnte man auch die Regelung aus der dritten Edition nehmen. Dort konnten nur Menschen mutieren, während der Rest ja resistent war. Dieses sind dafür Wahnsinnig geworden, was auch passen würde. Auch angesichts der Tatsache, dass Dunkelelfen und Dunkelzwerge nur bedingt richtige Chaosanhänger sind im Sinne des Chaos.
Mutant Year Zero - Die letzten Tage | 13th Age - Das Wächtersteinerbe im http://games.dnd-gate.de/
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1577
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Athair » Mittwoch 5. März 2014, 18:41

Luther Engelsnot hat geschrieben:Dort konnten nur Menschen mutieren, während der Rest ja resistent war.
Finde ich jetzt nicht so schön. Zumal Chaoszwerge nach RoC durchaus mutiert sind.

Luther Engelsnot hat geschrieben:Auch angesichts der Tatsache, dass Dunkelelfen und Dunkelzwerge nur bedingt richtige Chaosanhänger sind im Sinne des Chaos.
Slaaneshkult bei den Druchii?

Was ich mir grundsätzlich vorstellen könnte ist, dass Elfen & Zwerge zufällig (W2) Chaoseffekte/Mutationen bekommen oder Geistesstörungen.

Was ich mir auch vorstellen könnte: Dass Zwerge und Elfen pro eingesetztem Gunstpunkt zwei Punkte Bindung generieren. (Was die Ablehnung ihn einzusetzten attraktiver machen würde.)
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Luther Engelsnot
Graf
Beiträge: 808
Registriert: Montag 6. Juli 2009, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Luther Engelsnot » Donnerstag 6. März 2014, 22:21

Ja aber gibt es eigentlich mutierte Elfen? Das meine ich eigentlich mit Chaos, Chaos. Ja Dunkelelfen nutzen das, aber beim anderen Punkt bin ich mir nicht sicher. Das mit den Chaoszwergen wusste ich nicht mehr, ist schon etwas lange her.
Mutant Year Zero - Die letzten Tage | 13th Age - Das Wächtersteinerbe im http://games.dnd-gate.de/
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1577
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Athair » Freitag 7. März 2014, 00:32

Luther Engelsnot hat geschrieben:Ja aber gibt es eigentlich mutierte Elfen?

Dechala und erwählte Druchii habe ich ermitteln können.

Grundsätzlich hast du schon recht, dass Elfen und Zwerge weniger stark für das Chaos anfällig sind. Andererseits sehe ich nicht ein dafür separate Listen (die ja für alle Chaosgötter fällig würden) zu basteln. Denke, dass man die Würfelergebnisse in Absprache mit den Spielern durch passende Ausprägungen/Erscheinungsformen interpretieren könnte.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Luther Engelsnot
Graf
Beiträge: 808
Registriert: Montag 6. Juli 2009, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Luther Engelsnot » Freitag 7. März 2014, 10:59

Du musst ja keine extra Listen machen. Aber wie wäre es denn mit erhöhter Schwelle für Mutationen durch Verderbnis und Bindungspunkte und im Gegenzug können ihnen Geisteskrankheiten drohen bei den normalen Schwellen. Denn seien wir ehrlich geistig gesund sind Dunkelelfen und Chaoszwerge sicher nicht. Nur bei Halblingen sollte man Mutationen vielleicht wirklich durch Geisteskrankheiten ersetzen, da sie ja nach Fluff wirklich immun sind.
Mutant Year Zero - Die letzten Tage | 13th Age - Das Wächtersteinerbe im http://games.dnd-gate.de/
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1577
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Athair » Freitag 7. März 2014, 11:49

... macht Sinn bei Zwergen & Elfen die Bindungspunkte einfach als zweite Wahnsinnsliste zu führen.

Das wäre dann:
Elfen + Zwerge: Wahnsinnspunkte normal + Bindungspunkte als separate Wahnsinnspunkte + Verderbnispunkte normal
Halblinge: Wahnsinnspunkte normal + Verderbnispunkte als speparate Wahnsinnspunkte
Menschen: Wahnsinnspunkte normal + Bindungspunkte und Verderbnispunkte als ein ein Punktepool.

Elfen und Zwerge könnten als Rassentalent evtl. "Reiner Geist" erhalten, der analog zu "Willensstärke" funktioniert. Also nicht bei 6 Verderbnispunkten, sondern erst bei 8 muss gewürfelt werden. (Oder man nimmt die SJ/FH-Schwellen).
Das Talent "Reiner Geist" könnte man auch Inhabern religiöser Karrieren optional zu Verfügung stellen.
Eventuell könnte man in dieses Talent das hier mit einbinden:
Athair hat geschrieben:Außerdem könnten (Laien-)Priester und SC, die irgendwelche religiösen Karrieren verfolgen, wenn sie eine Handlung, die krass im Einklang mit der Gottheit steht ... einen (zufällig ermittelten) Korruptionspunkt verlieren.
Das würde auch noch einmal die andere Religiösität von Elfen und Zwergen betonen.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Earin Shaad
Markgraf
Beiträge: 651
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 19:29
Wohnort: Graz

Re: Chaos-Bindung

Beitragvon Earin Shaad » Dienstag 18. März 2014, 21:20

Sehr interessante Überlegungen, die Hausregeln, welche ich vor ein paar Jahren (gut, es sind mehr als nur ein paar Jahre) für mein StarWars RPG erschaffen habe (die dunkle Sete lässt grüßen).
So kann man den Charakteren den Lockruf des Chaos näher bringen. Ich würde diese Regeln zwar nicht unbedingt in jeder Kampagne einsetzen wollen, aber in solchen, wo moralische Fragen öfter vorkommen, würde ich deine Ideen als große Bereicherung sehen. :)

Zurück zu „FAQ, Errata und Regelfragen - v2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast