[Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Alles rund um dieses Forum

Sollen im Alte-Welt-Forum auch Forenspiele ohne Warhammer-Bezug gestattet sein?

Ja, fände ich gut.
5
18%
Nein, dafür gibt es genug andere Foren.
11
39%
Ist mir egal.
9
32%
Sonstige Meinung (siehe Beitrag).
3
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 28
Benutzeravatar
Seelenschmied
Markgraf
Beiträge: 703
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Seelenschmied » Samstag 3. Oktober 2015, 20:16

Dasist ja kein abweichendes Setting sondenr nur die andere Seite der gewöhnlichen / vorgesehenen Fraktionen an Spielerrassen.
Koronus
Markgraf
Beiträge: 662
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Koronus » Samstag 3. Oktober 2015, 21:38

Dann habe ich schon von Shadowrun ein anderes Verständnis was abweichendes Setting ist, denn dort ist es schon abweichend wenn man mal was anderes außer Shadowrunner spielt.
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2620
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Alandor » Samstag 3. Oktober 2015, 22:35

Bei Warhammer 40k ist es ja zum Teil möglich, dank Freihändler-Erweiterungen, andere Rassen wie Eldar oder Orks zu spielen.
Hier bezog sich die Sache auf komplett andere Rollenspielwelten und Systeme.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Koronus
Markgraf
Beiträge: 662
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Koronus » Donnerstag 8. Oktober 2015, 22:51

Ja, war mir nicht sicher ob es unter andere Systeme fällt, wenn man jetzt ne Eldar Runde hat da es für die noch keine Regeln gibt. Ansonsten da es auch von FFG ist und auch schon so oft im Licht der Leere Thread genannt wurde, wäre ich dafür, wenn wir eine Ausnahme für FFGs SW RPGs machen würden, beim Rest meine ich wie viele andere dafür gibt es genug andere Foren.
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Seelenschmied
Markgraf
Beiträge: 703
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Seelenschmied » Freitag 9. Oktober 2015, 09:31

Bloss weil es beim gleichen Verlag erscheint ist es noch lange kein System das hier gespielt werden sollte. Das Forum dreht sich nur und asschließlich um Warhammer. Warhammer Fantasy und Warhammer 40.000.
Meine Sicht der Dinge.
Koronus
Markgraf
Beiträge: 662
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Koronus » Freitag 9. Oktober 2015, 09:35

Seelenschmied hat geschrieben:Oder du spielst einfach DSA mit 40k-Regeln. ;)

Wäre dann WH40K mit DSA Regeln auch abweichend?
Oder FFGs Star Wars da es auf den WHFRPG 3. Edition Regeln basiert?
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Seelenschmied
Markgraf
Beiträge: 703
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Seelenschmied » Samstag 10. Oktober 2015, 01:36

Abweichend ist wenn die Hintergrundwelt eine Andere ist, sprich kein Warhammer. Welche Regeln man benutzt ist zumindest mir vollkommen egal.
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1564
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: [Frage] Forenspiel- abweichendes Setting?

Beitragvon Athair » Samstag 10. Oktober 2015, 10:02

Die Regeln sind mir für ein Forenrollenspiel relativ egal. Nicht zuletzt deswegen, weil das Spiel (im Spielprozess) insgesamt deutlich weniger regellastig ausfällt als am Spieltisch oder im Hangout.

Für die Hintergrundwelt wäre mir wichtig, dass mehr oder weniger starke Bezüge zur Warhammer-Welt da sein müssen. Das bedeutet, dass vor allem wichtige Themen und Merkmale des Settings kompatibel sein müssen. Das wäre bei Judge Dredd gegeben, ebenso bei Clockwork & Chivalry oder manchen Abenteuer- und Kampagnenkonzepten von Lamentations of the Flame Princess.

Judge Dredd (Gemeinsamkeiten mit 40K: wurde in alten WD Ausgaben unterstützt, Dystopie, Dredd als "Prototyp" des Arbitrators, Gewalt, absurder Schwarzhumor.)

Clockwork & Chivalry (Gemeinsamkeiten mit WFRP: Rezension in Warpstone, die Kampagne erinnert vom "Feeling" her sehr an "Der innere Feind", die spielbaren Professionen erinnern stark an WFRP1, das Setting ist politisch gesehen ein Flickenteppich, kein bloßes Schwarz-Weiß, britischer Humor.)

Kurz: Für jedes Spiel, das viele inhaltlichen Überschneidungen zu WFRP/40K hat, wäre ich bereit die Tür aufzumachen. Dabei sollten die inhaltlichen Überschneidungen auch dargestellt werden.

Bei Star Wars oder The End of the World oder Grimm ... sehe ich in der Hinsicht kaum Überschneidungspunkte.

Warum ich für diese Art der Öffung plädiere:
Für Mitleser bieten sich Möglichkeiten Elemente aus dem Forenspiel in ihre Runden einzubauen. Clockwork & Chivalry ist nahe genug an WFRP, dass das recht problemlos gehen sollte. Bei Grimm dagegen ist das nicht der Fall.


Koronus hat geschrieben:Oder FFGs Star Wars da es auf den WHFRPG 3. Edition Regeln basiert?
Es ist richtig, dass FFG SW auf WFRP3 basiert. Dennoch weicht die Regelengine z.T. mehr davon ab, als man üblicherweise bei einer "Systemfamilie" erwarten würde.

... und dann: Settingseitig ist SW mit 40K mMn gar nicht kompatibel ... und darauf würde es (sofern Ausnahmen überhaupt zugelassen werden sollen) ankommen.

Als Drittes und Letztes: Star Wars hat eine riesige Fan-Community. Zum Star Wars RPG gibt es auch sehr aktive RPG-Foren - z.B. im Tanelorn. Auch dort gibt es Bereiche fürs Forenspiel.

Insgesamt sehe ich gerade Star Wars Interessen dort deutlich besser aufgehoben als hier.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/

Zurück zu „Informationen und Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast