Seite 6 von 6

Re: Warhammer Age of Sigmar - Erfahrungen?

Verfasst: Samstag 16. Dezember 2017, 23:09
von Alandor
Ich sträube mich ja immer noch vor AoS, habe mir aber mal den ersten Roman "Seuchengarten" gegönnt.
Mal sehen, ob es das Buch schafft mir dieses Universum näher zu bringen.



AL

Re: Warhammer Age of Sigmar - Erfahrungen?

Verfasst: Sonntag 17. Dezember 2017, 10:55
von obaobaboss
Bin ich mal gespannt. Ich höre einen Podcast, in dem sie über die Bücher sprechen. Und obwohl diese von den meisten sehr angetan sind, wären es bei mir die Bücher über die normalen Menschen (bzw. mit einem solchen als Protagonisten) in der AoS-Welt (City of Secrets und Spear of Shadow), die mir wohl gefallen würden.

Ansonsten habe ich einige Hörbücher gehört, in denen man die Stormcasts begleitet, nebenbei beim Malen. Hat mich bis jetzt noch nicht so gepackt. Aber der Seuchengarten war da nicht dabei.

Re: Warhammer Age of Sigmar - Erfahrungen?

Verfasst: Dienstag 27. März 2018, 18:55
von Alandor
Nach langem hin und her habe ich den ersten Roman zur Warhammer Age of Sigmar zu Ende gelesen, Seuchengarten von Josh Reynolds.

Klappentext:
In Ghyran, dem Reich des Lebens, herrscht Krieg. Der Gott des Verfalls hat seine Horden ausgesandt, um das Reich mit Pestilenz und Verderbnis zu überziehen. Die Krieger des Gottkönigs Sigmar stellen sich ihm entgegen, doch der Kampf verlangt ihnen einen entsetzlichen Preis ab: Ihr Anführer, Lord-Celestant Gardus, wird von den Schergen des Chaos erschlagen. Während sein Körper nach Sigmaron zurückkehrt, um dort neu geschmiedet zu werden, setzen seine Krieger den Kampf fort. Angeführt von Lord-Castellant Lorrus Grymn rücken sie auf die Sargasso-Zitadellen der Grünen Bucht vor. Im Laufe der Schlacht verschlägt es Grymn in das verdorbene Reich des Verfalls. Um die Seele seines Freundes zu retten, muss Gardus selbst an den Ort seiner schwersten Prüfung zurückkehren und sich erneut den Mächten des Chaos stellen.


Ich wollte mit diesem Buch einen bessern Einblick in die Welt von AoS haben, damit ich vorbereitet bin, wenn von C7 dieses Jahr das Rollenspiel erscheint. :roll:

Viel Einblick in die Welt bekommt man leider nit, dafür aber in die Struktur der Stormcasts und ein wenig in Nurgles Reich. Letzteres lässt sich sicherlich gut für das Rollenspiel, egal in welchem Warhammer-Setting, ausschlachten. 

Fleissig folgen wir den Hallowed Knights tiefer in das Reich Nurgles und stellen uns gemeinsam den Schrecken dieses Ortes. 

Hierbei macht das Buch dem Namen Warhammer auch alle Ehre, es gibt so gut wie kein Kapitel in dem nit gekämpft wird und es zeigt sehr schön das alle nur Marionetten im Spiel der Götter sind.

Wer auf Schlachten reiche Warhammer-Geschichten steht, ist hier sehr gut aufgehoben.

Die Stormcasts haben ja den Spitznamen Sigmarines und ja, man hätte diese komplett durch einen Space Marien Orden ersetzen können und das Setting ins 40k packen können.



AL

Re: Warhammer Age of Sigmar - Erfahrungen?

Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 23:37
von Greifenklaue
Ich hab mir Eisendrachen gekauft über die Khahadron Overlords, bin gespannt.

Re: Warhammer Age of Sigmar - Erfahrungen?

Verfasst: Donnerstag 19. April 2018, 20:47
von Alandor
Berichte mal, wie der Band so war.
Habe gerade gesehen, sind mittlerweile 5 Bände für AoS geplant.



AL