Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Der Foren-Bereich für Computer-, Konsolen- und Tabletopspiele zu Warhammer und Warhammer 40.000
Benutzeravatar
Greifenklaue
Freiherr
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:00

Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Beitragvon Greifenklaue » Donnerstag 13. Juli 2017, 00:58

Am 27.7. startet die Fate of Konor-Kampagne.

[img width=600 height=600]https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/19884512_1572149266149217_4879629696150102868_n.jpg?oh=a47492e6077b73e1f31edef6a17b3f21&oe=59C5A7CE[/img]

"Fate of Konor – die globale Warhammer 40.000 Kampagne

Galaxy in Flames: Fate of Konor ist die offizielle weltweite Warhammer 40K-Kampagne von Games Workshop. Ihr habt dabei die fantastische Möglichkeit, durch eure Teilnahme die Geschichte von Warhammer 40.000 zu beeinflussen!

Fate of Konor spielt im Segmentum Ultima über einen Zeitraum von sechs Wochen. Ihr kämpft mit unterschiedlichen Aufgaben und Herausforderungen auf den Planeten Astaramis, Loebos, Drenthal, Vanitor, Konor und Nethamus. Jede Woche steht einer dieser einzigartigen Planeten im Mittelpunkt der Schlachten der Kampagne und wird entweder von den Streitkräften des Imperiums oder den Scharen des Chaos kontrolliert.

Fate of Konor beginnt weltweit am 27. Juli mit der Schlacht um den ersten Planeten – Astaramis. Werdet ihr euch uns anschließen?"
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2569
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Beitragvon Alandor » Donnerstag 13. Juli 2017, 09:00

Da werde ich zwar nit mitmachen, aber ich werde es mal im Auge behlaten.
Die letzte große Kampagne die ich verfolgt habe, war der Sturm des Chaos bei Warhammer Fantasy.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Bücherwurm
Ritter
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2016, 13:14
Kontaktdaten:

Re: Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Beitragvon Bücherwurm » Sonntag 16. Juli 2017, 13:24

Klingt interessant (mal schauen ob sich anschließend was in nem WD dazu finden lässt das ich mir zu Gemüte kann :D ) bleibt allerdings die Frage wie GW das Ende handhaben wird. Soweit ich gehört habe soll es ja die Angewohnheit haben solche Kampagnen zu anulieren wenn ihnen der Ausgang net in Kram passt.
"Wenn Krieg ewig währt und Frieden nur ein leeres Wort ist,
wenn Korruption und Verderbtheit wie ein Krebsgeschwür wuchern,
gibt es nur eines was heilig ist,
Das Sammeln und Bewahren von Wissen."
Benutzeravatar
Greifenklaue
Freiherr
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:00

Re: Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Beitragvon Greifenklaue » Freitag 28. Juli 2017, 07:07

Ich vermute, sie sind diesmal auf beide Enden vorbereitet :chaosstar:
Benutzeravatar
Greifenklaue
Freiherr
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 13:00

Re: Warhammer 40.000 - Fate of Konor

Beitragvon Greifenklaue » Sonntag 13. August 2017, 08:30

Mittlerweile Woche 3.

Wie funktioniert es?

Im Prinzip kann man jede Woche Schlachten austragen, Imperium gegen Chaos. Der Gewinner vermeldet das seinem Laden, der bucht einen Punkt dafür gut - live. Xenos-Spieler hingegen ziehen einer der beiden Seiten - ihre Wahl - wieder Punkte ab,

Ist außerdem das Wochenthema vertreten, gibt es 2 statt einem Punkt.

Die Themen sind:

Woche 1: Start Collecting!
Woche 2: Elite
Woche 3: Fahrzeuge und Unterstützung
Woche 4: Psioniker
Woche 5: Sturm und Flieger
Woche 6: Gelände und Kriegskolosse

Außerdem gibt es jede Woche ein zum Thema passendes Szenario, diese Woche z.B. die Panzerschlacht mit Haltet die Linie.

In Braunschweig liegt aktuell das Imperium vorne mit 5:2 {in Nethamus}.

-> https://warhammer40000.com/de/store/gam ... ague-table

Astramis hat sich knapp das Chaos, Konor sehr locker das Imperium geholt.

Fluff zum aktuellen Planeten Nethamus:

Nethamus ist die Kornkammer Konors, und seine gewaltigen Getreideozeane und Synth-Silo-Komplexe ernähren zahllose Billionen loyaler Seelen überall im System.

Nachdem sie den Schrecken des allumfassenden Krieges sowohl über die Produktionshauptwelt als auch über die zentrale Rekrutenquelle des Konor-Systems gebracht hat, will die Chaos-Invasionsflotte nun den imperialen Verteidigern ihre Ernährung verwehren. Indem sie die Kornkammer Nethamus – eine gewaltige Agrarwelt mit gemäßigtem Klima, deren gewaltige Getreideozeane sich über Tausende von Meilen erstrecken – korrumpieren, wollen die Chaos-Streitkräfte ihre Beute aushungern. Ohne die wichtige Nahrungsmittelversorgung durch Nethamus wird die gewaltige Militärmaschinerie des Astra Militarum zum Stehen kommen. Noch hinterhältiger ist, dass die Death Guard und ihre Verbündeten damit beginnen können, verdorbene Erzeugnisse überall in Ultramar zu verteilen. Wenn sie verzehrt wird, löst die verseuchte Nahrung einen niemals endenden Hunger aus, der Millionen sterblicher Seelen dazu treiben könnte, die üppigen Gaben des Nurgle anzunehmen.

Doch das Imperium, das mittlerweile nur zu gut weiß, welcher Untergang sich Nethamus nähert, hat eine kaum weniger apokalyptische Antwort vorbereitet. Soldaten und Agrararbeiter haben Nahrungsmittelreserven auf gewaltige Fabrik-Raupen geladen, ebenso Synthetisierungssilos, die genug Nahrung erzeugen können, um die laufende Verteidigung des Konor-Systems am Leben zu halten. Aus der Umlaufbahn lassen imperiale Schlachtschiffe magmatische Bomben auf den Planeten regnen, die gewaltige Landbereiche in Brand stecken. Als die ersten Truppen der Death Guard landen, entfesseln sie ihre virulenten Seuchen in der Atmosphäre. Der sich ausbreitenden Fäule begegnen auf allen Seiten kolossale Wände aus wirbelnden Flammen oder gewaltige Bereiche unfruchtbaren Ödlands, wo Aschewolken sich mit dämonischen Sporen vermischen und einen fauligen, giftigen Regen erzeugen.

Die Korrumpierung von Nethamus konnte aufgehalten werden, aber wenn die imperialen Verteidiger die Angreifer nicht in Schach halten können, wird es umsonst sein. Die gepanzerten Formationen der Chaos-Streitkräfte haben Angriff um Angriff auf die mobilen Fabrik-Raupen gestartet. Bisher konnte die Tapferkeit der Panzerbesatzungen des Astra Militarum und des Adeptus Astartes sie abwehren, aber viele einzelne isolierte Raupen wurden umzingelt und zerschossen oder von rachsüchtigen Kriegern des Chaos geentert, die Agrararbeiter abgeschlachtet und die wertvolle Fracht geschändet. Sollten die imperialen Truppen weiterhin in diesem Tempo Fabrik-Raupen verlieren, wird sich innerhalb weniger Wochen Hunger auf Konor und in der Umgebung ausbreiten.

Zurück zu „Videospiele, Tabletops & Co.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste