RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Der 'Off-Topic'-Bereich für alle übrigen Themen
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Athair » Dienstag 23. Februar 2016, 19:47

RuneQuest 6 liegt (als PDF) schon in hervorragender deutscher Übersetzung vor. Liest sich wie ein originär deutsches Spiel. (Ähnlich wie WFRP2.)

Die Deutsche RuneQuest Gesellschaft e.V. versucht gerade das Spiel per Crowdfunding (Vorbestellung?) als Druckausgabe zu realisieren.

Wer mitmachen mag: Hier entlang.

Eine RQ-Homepage gibts auch.
Dort finden sich auch eine Beschreibung von RQ6 sowie ein Link zu Probeseiten.


Ich fände es sehr cool, wenn es eine deutsche Printausgabe geben würde.
Gerade auch die S/W-Illustationen sind großteils besser als das, was "Photoshop-Künstler" so (an Einheitsbrei) fabrizieren.


Bei Fragen fragen. Ich bin beim Krautfinden dabei.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Koronus
Markgraf
Beiträge: 668
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Koronus » Dienstag 23. Februar 2016, 20:04

Ich höre immer wieder von RuneQuest und würde gerne wissen, worum es in RuneQuest allgemein geht?
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Athair » Dienstag 23. Februar 2016, 21:01

Hier findet sich was.

RQ ist die "Mutter" von Cthulhu, Sturmbringer, Elric!, ... (alle ursprünglich von Chaosium). Gerade die britische Rollenspielszene ist von dem Spiel sehr geprägt worden. GW hat damals die Fassung für UK herausgegeben, es gab Abenteuer im White Dwarf (ja, der war mal ein Rollenspielmagazin). Einflüsse finden sich entsprechend in WFRP1 und daraus resultierend in WFRP2 und den 40K-Rollenspielen.
Mongoose (ein englischer RPG-Verlag) hatte in den 2000ern die Rechte an Runequest und hat eine OGL (open gaming licence) mit SRD (system document reference) verfügbar gemacht. Daraus sind in UK zuletzt einige Spiele entstanden: River of Heaven (hardish SF), Clockwork & Chivalry (quasihistorisches Spiel im English Civil War/Cromwell,Charles 1st mit Arlchemie und Uhrwerk-Kriegstechnik), Dark Streets (Schmelztigel London zur Zeit der Frühindustrialisierung), OpenQuest (Einfacher Fantasyspiel-Bauskasten) und Pirates & Dragons.

Die RQ-Lizenz selbst ging derweil an The Design Mechanism, dem Verlag der Autoren der zweiten RQ-Edition von Mongoose. (Chaosium wird bald ein RuneQuest7 entwickeln, das einiges anders machen wird und v.a. das Regelwerk mit der Spielwelt Glorantha[1] verknüpfen. Und: Sie sind gerade auf dem besten Weg die Community zu entzweien. Runequest6 wird unter dem Namen Mythras weitergemacht werden.)

Was zeichnet RuneQuest aus?
[*]W100-System.
[*]Jeder kann grundsätzlich alles Lernen.
[*]Keine Klassen.
[*]Fertigkeitenbasiert.
[*]Verwundbare Charaktere.
[*]Taktik findet nicht primär auf Regel- sondern auf Spielweltebene statt.
[*]Charakterverbesserung läuft über Anwenden von Fertigkeiten. (Erfahrungspunkte sind mWn optional).
[*]"Realismus" und "Spielbarkeit" sind zwei Ansprüche.
[*]Die Regeln sind relativ intuitiv begreifbar. Sie sind modular und flexibel.
[*]Im Umkehrschluss heißt das: Das Regelgerüst ist robuster als das vieler Spiele neueren Ursprungs und offen für Hausregeln (so man sie will oder braucht).
[*]Kompatibel zu Cthulhu und Sturmbringer/Elric!



[1] Eine schöne, detailierte, leicht abgedrehte FANTASY-Spielwelt mit - wie bei Runequest-Abömmlingen üblich - einem Fokus auf Kultur/Kulturen/Gesellschaftliches. Ich kann mit dem Hintergrund gar nix anfangen. Für mich ist das überflüssig und einleseintensiv. Unter den RuneQuest-Fans stehen ca. 50% auf Glorantha. Die anderen nicht.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Björn » Dienstag 23. Februar 2016, 21:26

Was Athair schreibt kann ich nur bestätigen...

RuneQuest ist für mich nach wie vor das beste Rollenspielsystem. Es vereint eine flüssige Spielbarkeit mit einem logischen Regelkorsett. Wir spielten/spielen es in der 3. Edition aus dem Jahre 1993? Als Hintergrundwelt dient/e uns "Conan".

Auch Sturmbringer (1984 Box) habe ich gespielt und die Luxus-Ausgabe steht in sehr gutem Zustand bei mir in der Vitrine.
Bild
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Athair » Mittwoch 24. Februar 2016, 01:45

[PLA2N] EvE hat geschrieben:Wir spielten/spielen es in der 3. Edition aus dem Jahre 1993?
Was hält dich bei RQ3? Die neuere Fassung hat eine ganze Reihe mehr an Regeloptionen, liest sich mMn besser, hat bessere Bilder, bessere Erklärungen ... und tolles Zusatzzeug, wie den Luther-Arkwright-Settingband [1](der wahrscheinlich nicht auf dt. kommen wird).




[1]
Den möchte ich - wenn es mit einem deutschen Regelwerk was wird - holen.

Für mich klingt das nach: Cromwellian-Facism meets Doctor Who meets Eternal Champion (meets Starblazer Abventures?). Und das ist schon ziemlich cool.
Scheint eine Mischung aus verträumtem Eskapismus und existenziellem Zynismus zu sein, den ich an vielen britischen RPG-Sachen so schätze.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Björn » Mittwoch 24. Februar 2016, 06:58

Athair hat geschrieben:Was hält dich bei RQ3?...

Wenn ich einen Oldtimer in Form eines 67er Mustang fahre, warum soll ich mir dann einen neueren kaufen? Klar hat dieser dann elektrische Fensterheber, ein oder zwei Gänge mehr, Servolenkung etc., aber der Charme des alten Fahrzeugs bleibt doch ungebrochen. Und wenn er dann auch noch fahrtüchtig ist... :)

RuneQuest dient mir als eine vernünftige Regelbasis für sämtliche Fantasy-Settings. Im Besonderen für "Conan", von dessen Welt ich zwar begeistert bin, nie aber ein vernünftiges Regelwerk gesehen habe. (D&D :down: GURPS :down: und D20 :down: ) Auch Sturmbringer haben wir später mit den RuneQuest-Regeln gespielt, da wir keine Lust auf das Light-Regelwerk aus der Box hatten.

Im Endeffekt ist es doch eine Frage der Zufriedenheit. Und das sind wir; bis jetzt zumindest.

Was allerdings für einen Wechsel spricht:
Da mich bereits mehrere Quellen über die gute und hohe Qualität von RuneQuest 6 informiert haben, werde ich mir diese Edition wohl demnächst mal näher ansehen; sprich kaufen. Es wurden offenbar Verbesserungen vorgenommen und nicht nur Verschlimmbesserungen wie in DSA oder D&D. Der Grundgedanke im Bezug auf das Regelwerk wird eh gleichgeblieben sein. Somit freue ich mich über Bekanntes und gleichzeitig über Neuerungen, die mir als Spielleiter mehr Optionen bieten.

Bisher hatte ich nicht einmal im Ansatz an eine neue Version von RuneQuest gedacht. Nach meiner (erst kürzlichen) Entscheidung von der ersten Edition von Warhammer auf die zweite zu wechseln, muss sich aber irgendein Impuls in mir breitgemacht haben. Ich nenne es "Mut zur Veränderung" :mrgreen:
Der gleiche Impuls meldet sich grade... ;)
Bild
Benutzeravatar
Seelenschmied
Graf
Beiträge: 751
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Seelenschmied » Mittwoch 24. Februar 2016, 17:32

Ja, nicht alles was Alt ist ist besser, nicht alles was Neu ist ist unnötig / verschlimmbessert ;)

Was mich aber wundert dass es eine 6. UND eine 7. Edition gibt, die sich abgespalten haben, anstatt dass man diese Spiel-Welt einfach als Kampagnen-Setting raus gibt.
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Athair » Mittwoch 24. Februar 2016, 19:00

Naja, das Setting Glorantha ist "das Baby" der wieder zusammengekommenen Chaosium-Crew. Meinem Empfinden nach, wollen sie "reparieren", was vor Jahrzehnten schief gelaufen ist. (Trennung von Runequest und Glorantha.)

Runequest7 (vom Verlag "RuneQuest 4" genannt) setzt auf RuneQuest2 auf, ergänzt um Ideen aus RQ3 und 6 sowie Pendragon und HeroQuest plus neue Ideen. Besonderer Fokus soll darauf liegen, Glorantha fest mit den Regeln zu verschmelzen. [MMn ist das - gerade auch wenn man die Kommunikation anschaut und sich überlegt, dass die urspünglichen Pläne für RQ7 waren: RQ6+Glorantha - ein guter Weg die Community zu spalten!]


... und Glorantha-Kram gibt es nebenbei als separates Setting.
Mindestens für 13th Age.


Wie dem auch sei: Ich finds super, dass RQ6 auf Deutsch kommen soll.
Die Übersetzung ist überzeugend. Und: Es hilft vielleicht eher wieder Mitspieler zu finden. (Was Chaosium abzieht und mit RQ vor hat: Mir egal! Mythras ftw!)
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2685
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Alandor » Mittwoch 24. Februar 2016, 21:57

Ich habe durch EvE schon viel positives über RQ gehört, aber leider wirkt der Kickstarter nit wirklich überzeugend.
Unterstütze dieses Projekt, wenn du ein Fan des RuneQuest-Rollenspiels bist und ebenso wie André, Daniel und Lutz auf diesen Moment gewartet hast, dieses wundervolle Spiel endlich in angemessener Form in der Hand halten zu können.

Dies wirkt auf mich so, das es sich nur an Fans richtet und die Drei genannten sich jetzt endlich den Wunsch erfüllen wollen, RQ6 endlich in gedruckter Form zu erhalten. Da spricht auch nix gegen, aber mir fehlt der Anreiz, das RQ das richtige Rollenspiel für mich ist, oder zumindest eins, auf das ich lange gewartet habe.
Das Ziel von 9.999 Euro ist wohl auch etwas hoch gegriffen, aber sind ja noch ein paar Tage.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: RuneQuest 6 auf Deutsch! (?)

Beitragvon Björn » Freitag 26. Februar 2016, 09:35

Bild

Also ich habe es mir nun als PDF gekauft und arbeite mich nun durch die Textwüsten. Da ich zur Zeit unter Fieber und Halsschmerzen leide, wird es wohl noch ein oder zwei Tage länger dauern...
Bild

Zurück zu „Alles Andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast