Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Alles rund um die Regeln der W40kRSPs
Benutzeravatar
Astavar
Freiherr
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 4. September 2015, 08:37
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Astavar » Montag 20. Februar 2017, 08:14

Na, wie gesagt: Der Korrektor war ich beim zweiten Durchlauf. Ich habe das im Zeitraum von fast 8 Wochen gemacht, und konnte mir die Zeit auch nehmen. Ich habe täglich sorgfältig gelesen bis ich Kopfschmerzen bekam. Ich bin Perfektionist und wollte Euch bzw. uns ein fehlerfreies Ergebnis abliefern. Allerdings kam dann eben noch das Layout und ganz offensichtlich wurde es dort megaversaubeutelt - das macht mich so wütend. Denn wie gesagt: Ich kann das Endergebnis mit meiner Arbeitsdatei vergleichen, und ich habe sicher nahezu jeden Fehler gefunden und ausgemerzt.
"Every silver lining has a cloud", Jinxter (Magnetic Scrolls)
Benutzeravatar
Seelenschmied
Graf
Beiträge: 755
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Seelenschmied » Montag 20. Februar 2017, 15:39

Ja, sowas ist extrem ärgerlich. Ist eine Menge Arbeit und strengt auch wirklich an synchron zu lesen. Und dann sowas. Hätten sie sich dann sparen können.
Benutzeravatar
Athair
Hexenjäger
Beiträge: 1593
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 15:55
Wohnort: Freie Reichsstadt Nuremberg, Ostmark
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Athair » Dienstag 21. Februar 2017, 16:42

Astavar hat geschrieben:Allerdings kam dann eben noch das Layout und ganz offensichtlich wurde es dort megaversaubeutelt - das macht mich so wütend.
Ein Klassiker. Sowas kommt tatsächlich gar nicht so selten vor.

Hier über Leidensgenossen (das RSP war Savage Worlds - Rippers 1.Edition):
Die Mängel sind stellenweise dermaßen schlimm, dass sich sogar einer der Lektoren von dem Buch distanzierte, weil seine Anmerkungen nicht übernommen wurden. Dementsprechend liegt der Fehler wohl nicht beim Lektorat, sondern an anderer Stelle. (Quelle)
Lektoren waren u.a. von der DORP. Ich weiß jetzt nicht mehr ob Michael "Scorpio" Mingers oder Thomas Michalski.
"Es ist sinnlos die Antwort auf eine falsch gestelle Frage zu kennen."
Faxe der Seher in: U. LeGuin - Winterplanet

Mein Blog: http:// zauber--ferne.blogspot.de/

Zurück zu „40k - FAQ, Errata und Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast