Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Alles rund um die Regeln der W40kRSPs
Koronus
Markgraf
Beiträge: 668
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Koronus » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:28

Welches war das nochmal?
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Astavar
Freiherr
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 4. September 2015, 08:37
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Astavar » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:44

Das müsste Deathwatch: Erste Gründung gewesen sein. Davor "Der Achiluskreuzzug", auch Deathwatch, zusammen mit "Feindliche Übernahme" für Freihändler. Das waren die letzten Bücher in der Pipeline. Darauf sollten dann die Schirme folgen - was nicht passieren wird.
"Every silver lining has a cloud", Jinxter (Magnetic Scrolls)
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2680
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Alandor » Freitag 28. Oktober 2016, 16:44

Es wird zu den Warhammer-Büchern keine neue Errata von Seiten Ulisses geben.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 321
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon blut_und_glas » Freitag 28. Oktober 2016, 18:53

Was würden die auch bringen, da ja anzunehmen ist, dass auch Downloads &c. von den Webpräsenzen der (dann nicht mehr) beteiligten Verlage verschwinden werden (müssen).

Wenn überhaupt, dann sind spätestens ab jetzt Errata aus meiner Sicht nur auf "unabhängigen" Seiten (ergo privaten/Fanpages) sinnvoll untergebracht.

mfG
jdw
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2680
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Alandor » Samstag 29. Oktober 2016, 17:21

Sofern sich jemand die Mühe machen möchte, wir stellen dafür gerne die Plattform.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Benutzeravatar
Astavar
Freiherr
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 4. September 2015, 08:37
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Astavar » Montag 20. Februar 2017, 07:24

Der Korrektor für die 2. Auflage des Grundregelwerks war ich. Ich habe von Weihnachten bis Fasching jeden Tag korrigiert, sorgfältig gelesen und buchstäblich durchgeackert. Also kein reines Überfliegen. Als ich die "korrigierte" 2. Auflage in die Hand bekommen habe, war ich gelinde gesagt schockiert und auch sehr, sehr sauer. Meine ganze Arbeit war nämlich zum größten Teil für die Füße. Nicht nur, dass einige Fehler nicht korrigiert wurden, nein - man hat sich auch die Mühe gemacht etliche -und ich meine wirklich: etliche- neue Fehler einzubauen. Ich prüfe bei jedem Fehler, den ich finde, ob das in meiner Vorlage so war und ich es nur übersehen habe, oder ob das ein neuer Fehler ist. Ich habe glücklicherweise meine Arbeitsdatei aufgehoben: Alle Fehler sind brandneu! Brandneu und exklusiv. Da ist die komplett ignorierte Seitenangaben Tabelle für die Textkästen nur der Anfang! :wall:
:chaosstar:
Sorry, aber das musste ich jetzt mal loswerden. Ich war so stolz auf meine Arbeit.
"Every silver lining has a cloud", Jinxter (Magnetic Scrolls)
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1016
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Björn » Montag 20. Februar 2017, 07:37

Astavar hat geschrieben:Der Korrektor für die 2. Auflage des Grundregelwerks war ich. Ich habe von Weihnachten bis Fasching jeden Tag korrigiert, sorgfältig gelesen und buchstäblich durchgeackert. Also kein reines Überfliegen. Als ich die "korrigierte" 2. Auflage in die Hand bekommen habe, war ich gelinde gesagt schockiert und auch sehr, sehr sauer. Meine ganze Arbeit war nämlich zum größten Teil für die Füße. Nicht nur, dass einige Fehler nicht korrigiert wurden, nein - man hat sich auch die Mühe gemacht etliche -und ich meine wirklich: etliche- neue Fehler einzubauen. Ich prüfe bei jedem Fehler, den ich finde, ob das in meiner Vorlage so war und ich es nur übersehen habe, oder ob das ein neuer Fehler ist. Ich habe glücklicherweise meine Arbeitsdatei aufgehoben: Alle Fehler sind brandneu! Brandneu und exklusiv. Da ist die komplett ignorierte Seitenangaben Tabelle für die Textkästen nur der Anfang! :wall:
:chaosstar:
Sorry, aber das musste ich jetzt mal loswerden. Ich war so stolz auf meine Arbeit.


Was mir viel mehr Angst einjagt ist die Tatsache, dass es offenbar modern geworden ist, massenweise Fehler in Rollenspiel-Regelwerken zu fabrizieren. So ärgerte ich mich jüngst erst über eine komplett verkorkste und mit Fehlern durchlöcherte Übersetzung von "Der Eine Ring". Abhilfe wurde nur in englischer Sprache geschaffen, so dass wir uns gezwungen sahen diese zu nehmen und ins Deutsche zu übersetzen. Knapp dreißig Seiten Errata zum Grundregelwerk. :wall:
So wie es aussieht, scheint sich dieses Muster durch etliche Verlage zu ziehen. Traurig, traurig. Dann kommt jemand, macht sich die Mühe einer Überarbeitung und wird dann mit Ignoranz dafür belohnt. :roll:
Bild
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2680
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Alandor » Montag 20. Februar 2017, 07:38

Tja, das ewige Leit des Lektors. ;)



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Benutzeravatar
Astavar
Freiherr
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 4. September 2015, 08:37
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Astavar » Montag 20. Februar 2017, 07:43

Ja, "Der Eine Ring" ist die Enttäuschung des Jahres für mich gewesen. Eine solche Unverschämtheit, sowas abzuliefern. Ein völlig simples System wurde durch die miserable, fehlerstrotzende Übersetzung für mich als RPG-Veteranen nahezu unverständlich!
"Every silver lining has a cloud", Jinxter (Magnetic Scrolls)
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2680
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Errata zu Büchern der Reihe "Schattenjäger"

Beitragvon Alandor » Montag 20. Februar 2017, 07:59

Meist spielt ja der Faktor Zeit mit hinein.
Das Produkt muss bis Tag X fertig sein und man bekommt das Produkt kurz vor Toresschluss zum lektorien.
Der Jenige findet auch noch eine gwisse Anzahl an Fehlern und gibt dieses auch weiter.
Nun liegt der Ball aber beim Korrektorat, denn dieses musss die Fehler auch noch einarbeiten.
Nun kommt wieder der Faktor Zeit ins Spiel.

Ihr seht worauf das hinaus läuft.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.

Zurück zu „40k - FAQ, Errata und Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste