[FH / RT] Techpriester dreht frei...

Alles rund um die Regeln der W40kRSPs
Benutzeravatar
Axador
Ritter
Beiträge: 134
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 13:34
Wohnort: Oberwil/Basel

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Axador » Montag 23. April 2018, 10:30

Und ich denke eben, dass das "Talent Feind Adeptus Mechanicus" auch bereits zum tragen kommt wenn der Häretek diese "fremde" Idiologie annimmt, denn es wird ihm zunehmen schwerer fallen bei einer Begegnung seine neue Einstellung zu verbergen. Und das "Talent" ist ja ein Soziales, welches ein Malus auf die Interaktion mit dieser Gruppe bringt und die Chance aufzufliegen deutlich erhöht. Und zeigt mir bitte in AdMech mit einer hohen sozialen Kompetenz... ich habe noch keinen gesehen.

Sobald so ein Abtrünniger in der Komandocrew eines Freihändler anzutreffen ist, würde ich nicht zögern, "zufällige" Begegnungen und Kontrollen ausserhalb der Häfen einzustreuen. Eine zufällige Begegnung mit einer Patrollie hier oder ein neugieriges AdMech-Schiff dort.

Und ja die 40K Gesellschaft sucht aktiv nach Abtrünnigen und ist bereit selbst auf ein fehlerhaftes Zeichen bereit ganze Planeten präventiv auszulöschen als nur ein Abtrünnigen entkommen zu lassen.
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Montag 23. April 2018, 17:20

Axador hat geschrieben:Und ja die 40K Gesellschaft sucht aktiv nach Abtrünnigen und ist bereit selbst auf ein fehlerhaftes Zeichen bereit ganze Planeten präventiv auszulöschen als nur ein Abtrünnigen entkommen zu lassen.


Gleichzeitig bedeutet das Talent aber erst einmal nur spürbare Hindernisse in der (sozialen) Interaktion, und noch nicht, dass Interaktion gänzlich unmöglich wird.

Ein wenig beißt sich hier dann eventuell auch die Beschreibung des Alternate Ranks, die die Feindschaft des Adeptus Mechanicus als sehr viel tiefer gehend darstellt, als die Regelumsetzung es dann tut. Ich würde das als Kontinuum auslegen, in dem es zwar keinen Arch-Heretek gibt, der mit der orthodoxen Priesterschaft problemlos zusammenwirken kann, aber nicht zwangsläufig jeder Arch-Heretek mitsamt all seiner Begleiter und dem umgebenden Häuserblock auf Verdacht desintegriert wird.

mfG
jdw
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Chmeee » Montag 23. April 2018, 17:41

Ist, wie du früher schon geschrieben hast, sicher eine Frage des eigenen Geschmacks.

Wobei ich schon denke, dass Angehörige der Priesterkaste des Ad.Mech so sehr Fanatiker sind, dass sie versuchen werden einen Ketzer aufs Schafott zu bringen.
Benutzeravatar
Seelenschmied
Graf
Beiträge: 755
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Seelenschmied » Montag 23. April 2018, 21:58

Zum Glück mahlen die imperialen bürokratischen Mühlen langsam und die des Mechanikus auch. Denn erstmal wird nach Strich und Faden geprüft ob das Vorgehen des Explorators gegen die Regeln verstößt, wenn ja welche und wieviele. Man muss da ja schon gründlich und penibel sein. Zum Schluss übersieht man ein Vergehen oder ein Strafmaß und dann fällt die Strafe zu niedrig aus.
Außer er bekennt sich zum Dunklen Mechanikus, aber dann ist er sowieso eine Fall für die nette Inquisitions-Quizshow im Frühstücksfernsehen aka den Mechanikus-Teil der Inquisition.

Erstmal wird ein Vergehen festgestellt. Das wird dann weitergeleitet durch die Ränge nach oben zum örtlichen (Sektor) Fabrikator-General. Entweder kann der das schon entscheiden oder es geht nach Mars zu den höchsten Adepten. Das dauert also alles schon mal ne Weile. Gab ja genug Fälle da wurde jemand zum Heretech erklärt und lebte garnicht mehr bis das Urteil kam...



Axador hat geschrieben:Und ja die 40K Gesellschaft sucht aktiv nach Abtrünnigen und ist bereit selbst auf ein fehlerhaftes Zeichen bereit ganze Planeten präventiv auszulöschen als nur ein Abtrünnigen entkommen zu lassen.


Genau, deshalb gibt es im Dark Heresy Regelwerk auch nur den Lebensfresservirus zum Auslöschen und Vergasen und den Plasma-Torpedo zur Planetenprengung und keine verdeckten Einsatzteams. Weil man wegen fehlerhafte Zeichen ganze Planeten auslöscht. *hust hust* ;)
Zuletzt geändert von Seelenschmied am Mittwoch 25. April 2018, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Axador
Ritter
Beiträge: 134
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 13:34
Wohnort: Oberwil/Basel

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Axador » Montag 23. April 2018, 22:39

hehe auch wieder wahr. :) ich gebe mich geschlagen und hoffe die Inquisition ist gnädig. Oder schnell.
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Montag 23. April 2018, 22:58

Chmeee hat geschrieben:Wobei ich schon denke, dass Angehörige der Priesterkaste des Ad.Mech so sehr Fanatiker sind, dass sie versuchen werden einen Ketzer aufs Schafott zu bringen.


Das ist für mich (nicht nur beim Adeptus Mechanicus sondern eigentlich auch bei den meisten imperialen Organisationen) hauptsächlich eine politische Frage. Wer aufs Schafott gebracht wird, hat nur zu einem ([sehr] kleinen) Teil etwas mit den Vergehen zu tun, sondern viel mehr damit, wer der Angeklagte ist und wen er kennt, und wer der Ankläger ist und wen dieser kennt (und wer der Richter ist und ...).

(Und selbst dann kann am Ende noch das "unschuldig" Rüttellos aus der Box fallen, und wer will schon etwas gegen das Urteil der großen Maschine sagen? :P ... den Taufpaten des Rüttelloslochkartenstechers persönlich zu kennen und ihm großzügig über seine aktuellen öknonmischen Schwierigkeiten hinwegzuhelfen hat eben auch Vorteile ... :P)

mfG
jdw
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Chmeee » Dienstag 24. April 2018, 08:52

Da würde ich dir grundsätzlich Recht geben, wenn es nicht um den Ad.Mech ginge. Die halte ich tatsächlich für Fanatiker :-D
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Mittwoch 25. April 2018, 01:04

Mit dem Fanatismus gehe ich konform. :P

Die Realpolitik kommt dann aber noch dazu. ;)

mfG
jdw
Benutzeravatar
granny
Bürger
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 21:36

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon granny » Mittwoch 25. April 2018, 20:51

Und das er sich irgendwann mit irgendwas verbindet, dass zu "mächtig / wahnsinnig / ..." für ihn ist?
Also ist er schon mal auf Widerstand gestoßen? Ist er sich seiner Sache (zu) sicher?

In wie weit ist der Erz-Häretek denn von anderen noch erpressbar? Sprich ist ihm schon wer "auf der Spur"?
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1038
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Montag 30. April 2018, 08:38

Frage passt hier rein:
Am Samstag stellte der Spieler des Tech-Priesters mir die Frage, ob es einen Baukasten zum Craften eigener Waffen bzw. Ausrüstungsgegenstände gibt. Diese Frage möchte ich hier mal stellen: Also, gibt es in irgendeinem Buch einen Baukasten, mit dem man sich eben Gegenstände / Waffen bauen kann?

Im Dark Heresy Quellenbuch Lathe Worlds stehen einige Dinge drin, wie man bestehende Waffen modifizieren kann, nicht aber, wie man komplett neue erfindet. Oder hab ich da was übersehen?

Sollte es keine Regeln dafür geben, muss ich wohl selbst ran... Vorstellen könnte ich mir sowas wie Konstruktionspunkte, die dann für die einzelnen Komponenten ausgegeben werden können.
Bild

Zurück zu „40k - FAQ, Errata und Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast