[FH / RT] Techpriester dreht frei...

Alles rund um die Regeln der W40kRSPs
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Sonntag 22. April 2018, 17:41

Zum Arch-Heretek gehört aber auch zu eben solchem erklärt zu werden.

Es muss also etwas passiert sein, das ihn jetzt konkret in Ungnade fallen lässt, und vielleicht mehr noch, zum Gejagten macht.

Was hat er oder was haben andere also getan, um das Fass nun zum Überlaufen zu bringen?

Welches seiner letzten Experimente hat die rote Linie überquert?
Welche Nachricht hat erst jetzt die richtigen (falschen) Ohren erreicht?
Welcher seiner Feinde hat sich im politischen Gewirr durchgesetzt, um ihn zu sanktionieren?
Welcher seiner Verbündeten hat ihn geopfert?
Welcher seiner Untergebenen hat ihn angeschwärzt?
...?

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Sonntag 22. April 2018, 17:47

Er weiß doch, was er falsch gemacht hat und muss sich nicht erst die "Erlaubnis" holen um denunziert zu werden. :?
Somit kann er sich selbst zum Häretek erklären. Wenn ich jemanden töte, bin ich ein Mörder und warte doch nicht erst ab, bis mir ein Richter sagt: "Sie sind ein Mörder." Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Was er gemacht hat, habe ich bereits geschrieben:
Also prinzipiell geht er immer seinen eigenen Weg und interessiert sich nicht für den Mars und die Gesetze des Adeptus Mechanicus. So hat er aber schon von Anfang an gespielt. Er ist neugierig, experimentierfreudig und pragmatisch.

oder eben
Der Explorator, bald Erz-Häretek, modifiziert Waffen, bastelt Leibwächter-Assassinen-Servitoren, optimiert Rüstungen und besonders Xenos-Waffen/Artefakte nimmt er auseinander, um sie anschließend für seinen Lord Kapitän bzw. die Crew nutzbar zu machen (Kroot-, Stryxis- und Eldarwaffen ) Rituale oder Gebete höre ich da nie von ihm.


Das macht ihn zum Häretek, vielleicht aber noch nicht zum Gejagten, denn das muss ja erstmal jemand herausfinden. Seine Taten hingegen machen ihn sehr wohl dazu.
Bild
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Sonntag 22. April 2018, 17:54

Durch den Alternate Rank bekommt er automatisch Enemy (Mechanicus). Zum Arch-Heretek Sein (nach Regeln) gehört also letztlich das bekannt Sein/bekannt Werden der Verfehlungen. Das ist es, was ich meine. (Das ist auch das, wo ich für meinen Teil die Dinge sehe, die ich am Spannendsten finde - die Beziehungen zu anderen Personen und Organisationen.)

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Sonntag 22. April 2018, 17:57

Achso... ja, das lässt sich ja schnell hinbiegen, da das ja im Hintergrund laufen wird. Dafür habe ich bereits einen Plot. Einer der Helfer des Häretek hat bei einem "Landgang" mit der Technologie und den Forschungen geprahlt. Diese Informationen gehen nun ihren Gang. ;)
Selbstverständlich wird das auch spielerisch noch Folgen haben.
Bild
Benutzeravatar
Axador
Ritter
Beiträge: 134
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 13:34
Wohnort: Oberwil/Basel

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Axador » Sonntag 22. April 2018, 22:21

Zudem ist es ja wie Film Equilibrium. Sobald das zurvor konforme Mitglied der Gesellschaft erwacht und die idioligischen Seiten wechselt, ist es für diesen auch sehr schwer, weiterhin das koforme Mitglied der Gesellschaft zu spielen ohne das es den anderen auffällt. Dazu kommt ja, dass der Abweichlser relativ schnell bewusst ist, dass er eben genau das ist und wenn möglich eine Aufdeckung zu verhindern versucht.

Daher wird der abtrünnige Magos wahrscheinlich die anderen Untergebenen entweder umgedreht oder ausgeschaltet haben, mit dem Einverständnis des Lord Captain versteht sich. Aber sobald ein hochrangiger Vertreter des AdMech ihn von ausserhalb routinemässig sprechen will (z.B. beim nächsten Landgang) kann es dann eben brenzlig werden.

Für mich ist dieser Moment eine Geschichte für sich und sollte defintiv nicht mit einem plappernden Untergebenen abgehandelt werden, sondern mit einem oder mehreren Gelegenheiten in welche sich der Abtrünnige entweder outen muss oder zu immer härteten und weitreicherenden Massnahmen gezwungen wird um nicht auf zu fliegenen.

Wir denken daran... ein offen als Häretek gebrandmarkter Magos eines Freihändlerschiffes ist ein massiver Makel und verhindert in der Regel, dass sich ein Schiff reparieren oder irgend welchen legalen Kontakten des AdMech versichern kann. Daher kann es den Captain eben dazu verleiten selber mit dem Häretek in den kalten Handel einzusteigen. Weil die Verlockungen der "neuen" Technologien und Möglichkeiten eine Ächtung durch den AdMech aufwiegen.
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Montag 23. April 2018, 02:55

blut_und_glas hat geschrieben:Durch den Alternate Rank bekommt er automatisch Enemy (Mechanicus). Zum Arch-Heretek Sein (nach Regeln) gehört also letztlich das bekannt Sein/bekannt Werden der Verfehlungen. Das ist es, was ich meine.

Er selbst hat mit dem Adeptus Mechanicus gebrochen und sieht sie als Erzfeind an, aber er muss es ihnen "mitteilen", damit sie ihn anschließend zum Erz-Häretek machen?
Das hab ich so (Seite 34, "Feindliche Übernahme") nirgendswo gelesen. Und auch im Grundregelwerk (Seite 109, Erzfeind) wird nur erwähnt, dass "eine bestimmte Gruppe oder Organisation den Entdecker besonders verabscheut". Somit kann der Explorator aus eigener Kraft und ohne Bekanntwerden seiner Verfehlungen zum Erz-Häretek werden.

Wenn ich etwas stehle, werde ich doch auch aus eigener Kraft zum Dieb. Natürlich jagt mich die Polizei [prinzipiell], aber ein Dieb bin ich doch trotzdem. Da muss ich doch nicht erst einen Richtspruch abwarten, der mich zum Dieb erklärt. ;)




Axador hat geschrieben:Wir denken daran... ein offen als Häretek gebrandmarkter Magos eines Freihändlerschiffes ist ein massiver Makel und verhindert in der Regel, dass sich ein Schiff reparieren oder irgend welchen legalen Kontakten des AdMech versichern kann. Daher kann es den Captain eben dazu verleiten selber mit dem Häretek in den kalten Handel einzusteigen. Weil die Verlockungen der "neuen" Technologien und Möglichkeiten eine Ächtung durch den AdMech aufwiegen.

Dem Lord Kapitän ist dies durchaus bewusst und darum muss er auch erstmal gebrandmarkt werden. Und auch der Spieler des Explorators ist sich seiner Sache bewusst. Nicht umsonst sagt er immer aus Spaß: "Ihr könnt mich auf dem Weg nach Wanderershafen in Aufbruch absetzen und auf dem Rückweg wieder einsammeln!" :D
Bild
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Chmeee » Montag 23. April 2018, 08:23

Das Problem an deinem Dieb-Polizei-Vergleich ist, dass die Polizei unter Umständen nicht weiss, wer etwas gestohlen hat. Sie hasst also den Dieb, kennt aber die Identität des Diebes nicht. Auf den Häretek umgemünzt heisst das, dass er ohne Schwierigkeiten mit dem Ad.Mech interagieren könnte, weil denen ja nicht bewusst ist, dass er mit ihnen gebrochen hat. Das Talent Feind (Ad.Mech) besagt aber, dass die Interaktion mit dieser Gruppe schwerer wird, weil diese Gruppe über meine Handlungsweisen bescheid weiss und sie verabscheut.

Kurz: Der Ad.Mech muss wissen, dass er ein Häretek ist, damit das Talent greifen kann. Er kann aber natürlich ein Häretek sein, OHNE Wissen des Ad.Mech. Dann würde ich das Talent Feind(Ad.Mech) einfach weglassen, bis er auffliegt.
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Montag 23. April 2018, 09:01

Chmeee hat geschrieben:.
Kurz: Der Ad.Mech muss wissen, dass er ein Häretek ist, damit das Talent greifen kann. Er kann aber natürlich ein Häretek sein, OHNE Wissen des Ad.Mech. Dann würde ich das Talent Feind(Ad.Mech) einfach weglassen, bis er auffliegt.

Darauf wollte ich hinaus. Somit greift das Talent nämlich erst dann, wenn er eben erwischt wird. Außerdem lässt das Regelwerk hier auch ein wenig Spielraum, Zitat: "Es sollte erworben werden, wenn es sich durch die Geschehnisse im Abenteuer oder in der Kampagne anbietet." Das unterstreicht deinen Text und macht Sinn.
Somit hat der Explorator, bis auf das Talent Erzfeind - Adeptus Mechanicus, vollen Zugriff auf den alternativen Karriererang Erz-Häretek.

Und es ging hier ja auch mehr um das Wissen über den Häretek welches das Adeptus Mechanicus besitzt (oder eben nicht), als um die Werte im Buch. Denn zu wissen, aus der Sicht des Adeptus Mechanicus, dass dieser Explorator ein Häretek ist, macht spielerisch natürlich sehr viel mehr Wind, als ein lächerlicher Abzug von 10 auf alle CH-Würfe. :D

Offtopic: Es ist schön zu sehen, wie schnell man hier einen Diskurs zustande bekommt. Einmal gefragt, bekommt man schnell und besonders auch hilfreiche Antworten. Das schreibe ich, weil ich derzeit in Foren unterwegs bin, in denen es oftmals nur noch "Einzelkämpfer" gibt. :roll:
Und was mich auch freut: Es gibt noch Menschen da draußen, die sich im 40K-Universum wesentlich besser auskennen als ich. :D
Bild
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon blut_und_glas » Montag 23. April 2018, 09:47

Chmeee hat geschrieben:Kurz: Der Ad.Mech muss wissen, dass er ein Häretek ist, damit das Talent greifen kann. Er kann aber natürlich ein Häretek sein, OHNE Wissen des Ad.Mech. Dann würde ich das Talent Feind(Ad.Mech) einfach weglassen, bis er auffliegt.


Da kommen wir natürlich zur Geschmacksfrage, aber das ist der Ansatz, den ich persönlich im Vergleich langweiliger finde.

Spannender (wie weiter oben schon angedeutet) wäre für mich, das Auffliegen zum Teil des Arch-Heretek-Werdens zu machen. Es also jetzt gezielt zu inszenieren. Den Bruch fassbar, erlebbar zu machen.

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / RT] Techpriester dreht frei...

Beitragvon Björn » Montag 23. April 2018, 09:54

blut_und_glas hat geschrieben:Da kommen wir natürlich zur Geschmacksfrage, aber das ist der Ansatz, den ich persönlich im Vergleich langweiliger finde.

Spannender (wie weiter oben schon angedeutet) wäre für mich, das Auffliegen zum Teil des Arch-Heretek-Werdens zu machen. Es also jetzt gezielt zu inszenieren. Den Bruch fassbar, erlebbar zu machen.

mfG
jdw


Naja, der Prozess zum Erz-Häretek war lang und schleichend, wohl aber auch spannend und amüsant. Wenn er dann auffliegt und wie das aussehen wird, kann alles andere als langweilig sein. Aber ich denke, da sind wir schon im Aufbau eines Abenteuers, welches dann um den Häretek geflochten und zugeschnitten wird. Selbstverständlich muss das spannend und heikel gestaltet werden.
Bild

Zurück zu „40k - FAQ, Errata und Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast