Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Allgemeines Forum für Spieler und Spielleiter der W40kRSPs
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Chmeee » Donnerstag 8. Februar 2018, 20:42

Wenn man bedenkt, dass ein SpaceMarine Scout bereits alle seine Implantate hat und den restlichen Mitgliedern des Trupps sowohl physisch, als wahrscheinlich auch mental überlegen ist, dann habe ich einen faden Geschmack im Mund, wenn er dauerhaft mit "einfachem Fussvolk" unterwegs ist. Entweder wird er nie richtig gefordert, oder die Herausforderungen sind für die anderen nahezu unschaffbar.
Mal davon abgesehn, dass für mich unverständlich ist, dass ein Scout in einem normalen Trupp dient.

Kann alles aber auch einfach auf meine verzerrte Wahrnehmung zurückzuführen sein :D
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 324
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon blut_und_glas » Donnerstag 8. Februar 2018, 22:14

Oder an unterschiedlicher Gewichtung sogenannter Balance. :P

mfG
jdw
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Chmeee » Freitag 9. Februar 2018, 04:31

Ich finde ja den Abstand, den SpaceMarines in DH haben, durchaus angebracht. Sie auf Menschenniveau runterzuregeln macht die ganze Lore um ihre Heldentat in meinen Augen sehr zweifelhaft.
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Björn » Freitag 9. Februar 2018, 07:04

Es ist uns doch auch klar, dass jeder von uns eine andere Vorstellung von 40K hat und diese Vorstellung wahrscheinlich auch am Spieltisch nicht unterdrückt wird. Besonders als Spielleiter steht man ja in der Verantwortung, die Welt einigermaßen vernünftig darzustellen. Auch hier im Forum gabs mal den einen oder anderen Meinungsaustausch, der aber eher erfrischend als beunruhigend war, denn es ging hier lediglich um Nuancen.
Sollte sich Wrath&Glory als ein Rollenspiel mit Schwerpunkt Spielt-doch-was-ihr-wollt-Hauptsache-es-macht-euch-Spaß abzeichnen, zweifle ich auch stark an einer vernünftigen Präsentation des Hintergrunds.
Bild
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Chmeee » Freitag 9. Februar 2018, 08:44

Ganz deiner Meinung :up:
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 324
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon blut_und_glas » Freitag 9. Februar 2018, 09:00

Chmeee hat geschrieben:Ich finde ja den Abstand, den SpaceMarines in DH haben, durchaus angebracht.


Ich finde ihn zu klein. :P

Auch ein Grund für Inquistor als Regelwerk. ;)

Sie auf Menschenniveau runterzuregeln macht die ganze Lore um ihre Heldentat in meinen Augen sehr zweifelhaft.


Wir wissen noch nicht, ob Wrath & Glory das tut. Zum einen könnte es tatsächlich auf "Balance" in diesem Bereich verzichten (was ich angesichts der verbreiteten Fetischisierung von "Balance" aber auch für eher unwahrscheinlich halte), zum anderen könnte es den Abstand aber auch "von unten" schließen, und die Nicht-Astartes aufwerten. (Oder ganz andere Dinge tun, wonach zumindest das Beispiel aber nicht aussieht.)

(Was ich auch für unwahrscheinlich halte, aber natürlich theoretisch möglich wäre, ist, dass sie sich auf andere Teile des Hintergrundes stützen, in denen Space Marines weniger übermenschlich sind.)

Björn hat geschrieben:Sollte sich Wrath&Glory als ein Rollenspiel mit Schwerpunkt Spielt-doch-was-ihr-wollt-Hauptsache-es-macht-euch-Spaß abzeichnen, zweifle ich auch stark an einer vernünftigen Präsentation des Hintergrunds.


Das kann natürlich sehr massiv der Werbungsnatur des Comics geschuldet sein, aber wenn wir uns einmal die Charaktere anschauen, dann ist das nicht unbedingt "was ihr wollt", sondern eine Auswahl ganz klassischer (imperialer, militärischer) Archetypen - Veteran, Kommissar, Techpriester, Space Marine.
Das ist auch in dem Zusammenhang interessant, dass wir gleich im ersten Panel eine Battlemap mit passenden Miniaturen sehen (und zu allen Charakteren bietet Games Workshop ja tatsächlich bereits entsprechende Miniaturen an), und die Auswahl passt auch sehr gut auf die Ausrichtung der aktuellen Warhammer 40.000-Edition auf "gemischte" Armeen.
Im Vergleich dazu waren die letzten Rollenspiele wesentlich weiter aufgefächert (Abschaum, Seneschall, Sanitäter, ...) und haben die Sphäre des Miniaturenspiels von Beginn an recht weit hinter sich gelassen. Vielleicht also ein (weiterer) Hinweise auf eine engere Abstimmung mit Games Workshop (oder restriktivere Lizenzbedingungen) - aber der Werbungsaspekt macht das wie gesagt wirklich schwer, etwas ernsthaft herauszulesen.

mfG
jdw
Benutzeravatar
Rumborak
Gemeiner
Beiträge: 17
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 02:08

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Rumborak » Freitag 9. Februar 2018, 19:09

Zum Thema Machtbalance steht was im Designer Diary vom Februar http://www.ulisses-us.com/wrath-glory-designer-diary-february-2018/

Das klingt für mich recht brauchbar und man wird wohl auf einer T1 Kampagne keine Space Marines spielen.

Hier ein Auszug mit einem Beispiel

Here’s the proper example of Imperial Guardsman Tannenberg joining a Tier 3 campaign. The player spends points to buy Tannenberg’s attributes, skills, and talents as normal for Tier 1. Then, the player purchases the Ascension package “Stay the Course,” (the basic Ascension package as described above). The player decides that Tannenberg spent some time working with the Imperial Inquisition after going through grueling interrogation in the wake of a battle against a rogue psyker (gaining the Inquisition Keyword). The battle was costly, leaving Tannenberg the only survivor of his platoon and bearing a permanent twitch in one eye as a souvenir (the player chose the memorable injury). When Tannenberg joins the Tier 3 warband, he walks in with a plasma pistol holstered at his hip and a sub-dermal armour augmetic implant. Lastly, the player then spends the remaining build points (after deducting the cost of the Ascension package) on more attributes, skills, and talents until they reach the starting total for a Tier 3 character.
Tannenberg is now formidable enough to meaningfully contribute to a Tier 3 campaign and not feel entirely overshadowed by archetypes that begin at Tier 3. The twitchy Imperial Guardsman may not be as strong or as tough as a Space Marine, but he has a lot of experience dealing with the Inquisition, influence amongst that shadowy organization (as well as the Astra Militarum), and a broad depth of skills and talents that he can bring to the table.
Benutzeravatar
Alandor
Inquisitor
Beiträge: 2685
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 19:06
Wohnort: Nordhessischer Subsektor
Kontaktdaten:

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Alandor » Montag 26. März 2018, 18:37

Hier ein paar mehr Infos zum Spiel.
Ich bin mal so frei und kopiere sie aus dem Tanelorn.
- W&G will have a Free RPG Day offering (June 16th)
- Ulisses will demo the game at Origins 2018 (June 13-17)
- The dice pool system scales better than the old percentile system
- Corruption & Insanity has been integrated into the mechanics and will be subtle
- Basic guideline for new players - 4+ is good; 6 is best
- Characters are well balanced against each other - you can play almost anything in the 40K background
- 4 species and 32 character archetypes in the core book, and many more on the way
- Corsair, Warlock, and Ranger art has been released - and one would guess these are archetypes
- You can play any of the old FFG themes with the new system from Gritty to Deathwatch
- PCs can move through Tiers as they progress - new Keyword, more Influence, special gear, and life event that put him there

The Tier System

- Balances characters
- Provides appropriate threats
- Limits dice pools - higher Tiers throw more dice

- There will be "quickstart packages" that allow you to play quickly if you prefer to start right away, or you can do everything yourself
- Investigation system is in book
- Influence system for asserting authority and acquiring gear is in the book
- Wargear detail in core book is at "Boltgun" level as opposed to "XX Pattern Boltgun"
- No tracking each bullet, just generalized reloads

Imperial psykers, Rogue psykers, Eldar Warlocks are in game

- "Perils of the Warp" make psychic powers potentially dangerous
- NPCs operate on somewhat different, but very similar, rules
- There are Mobs as NPCs - a group of mooks - that makes mass opponents easier to run
- Imperium Nihilus (Dark Imperium) and Imperium Sanctis are the two sides of the Great Rift
- Operating in the new background means the universe is much more threatening
- W&G will have its own area of space, the Gilead System, which will have its own campaign
- Further campaigns will have their own areas of space, but may start/link to Gilead
- The meta-plot will not overshadow PC actions - connected, but PCs choice will be most important aspect
- Ulisses is coordinating closely with GW on background and events as GW advances the meta
- Ulisses will introduce new things particular to their sandbox as well as those established by GW
- Ross will be at Origins & GenCon, as well as a few local cons
- Imperium Nihilus sourcebook will be in 2018


Der Würfelmechanismus ist für mich momentan auch der größte Reibungspunkt am System.
Und ich bin gespannt, in wie weit es funktioniert, die alten FFG Sachen einzubinden. Dies wäre auf jeden Fall ein großer Pluspunkt für das neue System.



AL
Kane der Verfluchte hat geschrieben:Ich töte andere Wesen.
Dazu wurde ich erschaffen.
Ich bin ziemlich gut darin.
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon Björn » Montag 26. März 2018, 20:42

Zum Hintergrund: Das wird dann wohl ein "Basis"-Werk werden und anschließend kommen dann nach und nach die Quellenbücher zu den einzelnen Themen wie Space Marines, Chaos, Eldar etc.. Anders geht es ja auch gar nicht, überblicken wir mal die ganzen Bücher zur FFG-Variante. Da kommt ordentlich was zusammen und das kann W&G natürlich nicht ansatzweise zum Anfang stemmen.

Regelsystem: Wie bereits erwähnt mag ich W6-Systeme schon, nur müssen sie halt flott von der Hand gehen. Außer Star Wars W6 hat mich bis jetzt nichts vom Hocker gehauen.
"The dice pool system scales better than the old percentile System": Das bleibt abzuwarten. Am Ende entscheidet auch nur ein Würfelwurf, ob eine Aktion gelingt oder nicht.

Auch W&G wird das Rad nicht neu erfinden, ansehen werde ich es mir aber dennoch. Gespannt bin ich auf die Menge der Quellenbücher. Denn: Die Kuh muss gemolken werden... :D
Bild
KhornedBeef
Knappe
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 12. August 2015, 14:47

Re: Neues Warhammer 40k-RPG – Wrath and Glory bei Ulisses US

Beitragvon KhornedBeef » Mittwoch 28. März 2018, 12:57

Björn hat geschrieben:Zum Hintergrund: Das wird dann wohl ein "Basis"-Werk werden und anschließend kommen dann nach und nach die Quellenbücher zu den einzelnen Themen wie Space Marines, Chaos, Eldar etc.. Anders geht es ja auch gar nicht, überblicken wir mal die ganzen Bücher zur FFG-Variante. Da kommt ordentlich was zusammen und das kann W&G natürlich nicht ansatzweise zum Anfang stemmen.

Regelsystem: Wie bereits erwähnt mag ich W6-Systeme schon, nur müssen sie halt flott von der Hand gehen. Außer Star Wars W6 hat mich bis jetzt nichts vom Hocker gehauen.
"The dice pool system scales better than the old percentile System": Das bleibt abzuwarten. Am Ende entscheidet auch nur ein Würfelwurf, ob eine Aktion gelingt oder nicht.

Auch W&G wird das Rad nicht neu erfinden, ansehen werde ich es mir aber dennoch. Gespannt bin ich auf die Menge der Quellenbücher. Denn: Die Kuh muss gemolken werden... :D

Es klingt so, als wäre man von den Charakterregeln her etwas weniger auf Erweiterungen angewiesen. DH1E war ja in vielen Punkten kleinteiliger, als hier angekündigt, gerade wenn man an Ausrüstung denkt. Ich hoffe dass sie mehr auf verschiedene Schwerpunkte bei Thema und Spielstil eingehen, wenn man nicht mehr das xte Riotshield-Pattern unterbringen muss. Wir werden sehen.
Ich finde übrigens schon, dass das %-System ziemlich am Stock ging, das war halt nicht für Schwarmtyranten gemacht. Ein oben offenes Poolsystem hat ne Menge Potential.
@Alandor: Alte FFG-Sachen einbinden? Was meinst du? Regeltechnisch geht das ja wohl kaum bzw. ist vom Design bewusst nicht gewollt? Oder meinst du eher, dass sich diese gewundene Entwicklung mit Backgrounds, Alternative Advances usw. wiederfindet? Da vermute ich mal, ja, vom Spielgefühl.

Zurück zu „40k - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast