[FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Allgemeines Forum für Spieler und Spielleiter der W40kRSPs
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

[FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Björn » Mittwoch 22. März 2017, 15:09

Seit geraumer Zeit stellt sich mir eine Frage und diese haben mir auch schon zwei Spieler gestellt, also wende ich mich mal an die Fachwelt:

Hat ein gut ausgebildeter Magister Militaris im Kampf gegen einen Space Marine überhaupt eine Chance? Wenn ja, wie sieht dann die "Skillung" aus?

Mir ist schon bewusst, dass man die Ränge miteinbeziehen sollte, doch ist ein Charakter ja auch irgendwann mal ausgeskillt, und um diesen Punkt geht es mir. Dass man hier auch Nah- und Fernkampf trennt, ist auch klar. Wer ist im Endeffekt aber nun "kompetenter"?

Natürlich könnte ich jetzt das Regelwerk von Deathwatch und von Freihändler nehmen und alle Stastiken und Ränge nach Fertigkeiten durchforsten, aber da fehlt mir die Zeit und die Lust zu.

Meine Meinung bzw. meine Vermutung:
Der Vergleich endet mit einem knappen Vorsprung für den Magister Militaris. Warum? Er hat die Möglichkeit Xenos-Technologie anzuwenden, was ihm eine praktisch unendliche Vielfalt an Waffen und Ausrüstung liefert, um seine Werte zu steigern oder zu verbessern.



Ich weiß dass der Vergleich ein wenig kindisch ist, doch interessiert es nicht nur meine beiden Spieler, sondern auch mich, wie kompetent ein Magister Militaris im Vergleich zu einer Kampfmaschine wie einem Space Marine ist.
Bild
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon blut_und_glas » Mittwoch 22. März 2017, 21:47

Björn hat geschrieben:Meine Meinung bzw. meine Vermutung:
Der Vergleich endet mit einem knappen Vorsprung für den Magister Militaris. Warum? Er hat die Möglichkeit Xenos-Technologie anzuwenden, was ihm eine praktisch unendliche Vielfalt an Waffen und Ausrüstung liefert, um seine Werte zu steigern oder zu verbessern.


Dagegen müsstest du dann allerdings die exklusiv Space Marines zur Verfügung stehende Ausrüstung rechnen - und du klammerst Space Marines aus, die bereit sind, Xenos-Technologie einzusetzen...

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Björn » Donnerstag 23. März 2017, 06:18

blut_und_glas hat geschrieben: und du klammerst Space Marines aus, die bereit sind, Xenos-Technologie einzusetzen...


Und das habe ich mit Absicht getan, weil ich der Meinung war/bin, dass ein indoktrinierter Space Marine sich keine Xenos-Implantate einpflanzen lässt und ebenso wenig "fremdartige" Waffen nutzen würde.

Ich denke einen Vergleich anzustellen erweist sich auch als sehr schwierig, da man ja eigentlich nur von den Rängen bzw. den Fertigkeiten ausgehen muss. Bei der Ausrüstung, die einen erheblichen Teil der Werte beeinflussen können, driftet man sehr schnell ins Illegale ab. Das gilt natürlich für Space Marine und Magister Militaris gleichermaßen.
Bild
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon blut_und_glas » Donnerstag 23. März 2017, 07:53

Björn hat geschrieben:
blut_und_glas hat geschrieben:Ich denke einen Vergleich anzustellen erweist sich auch als sehr schwierig, da man ja eigentlich nur von den Rängen bzw. den Fertigkeiten ausgehen muss.


Gerade da wird es dann eher einfach in meinen Augen. ;)

Da ist nämlich sehr schnell sichtbar, dass - wenn du weiterhin Deathwatch zu Grunde legen willst - der Space Marine über eine ganze Reihe von Eigenschaften verfügt, die seinem Gegenpart überhaupt nicht zugänglich sind.

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Björn » Donnerstag 23. März 2017, 08:00

ganz genau ;)

Also der Space Marine punktet durch die hohe Qualität seiner Fertigkeiten und Talente, während der Magister Militaris sich illegaler Ausrüstung bemächtigt um seine Fertigkeiten und Talente zu steigern.
Bild
blut_und_glas
Baron
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 3. April 2015, 10:36
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon blut_und_glas » Donnerstag 23. März 2017, 08:21

Und der illegalen Ausrüstung des einen steht die spezielle Ausrüstung des anderen gegenüber.

Siehe beispielsweise Servorüstung versus Astartes-Servorüstung.

Natürlich kannst du den Space Marine nackt auf einer Betonfläche frei von Deckung antreten lassen und den Magister in einen vollbewaffneten Jagdbomber setzen, den er wahlweise von den Tau, Eldar oder auch nur von der imperialen Flotte (dann wäre es aber wohl weniger illegal) geklau...kauft hat, der über dieser Fläche kreist. Aber war das der Sinn des Vergleichs?

Wenn du von "Waffengleichheit", also sowohl ähnlicher Erfahrung als auch ähnlichem Zugriff auf Ausrüstung (wenn auch aus unterschiedlichen Arsenalen), ausgehst, behält der Astartes in meinen Augen den Vorteil.

mfG
jdw
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Björn » Donnerstag 23. März 2017, 08:34

blut_und_glas hat geschrieben:Und der illegalen Ausrüstung des einen steht die spezielle Ausrüstung des anderen gegenüber.


Und ich denke hier könnten wir dann Gründe und Beispiele nennen, die das gesamte Forum sprengen würden, da ja das bzw. die Regelwerke viel zu flexibel und umfangreich sind.

Das was du schreibst stimmt natürlich. Wenn ein "normaler" Magister Militaris kompetenter wäre als ein Marine, würden die nämlich durch die Galaxien wandern um die Xenos zu verhauen. :D
Bild
Chmeee
Baron
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 11:12
Wohnort: Graz

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Chmeee » Donnerstag 23. März 2017, 14:40

Ich schliesse micht blut_und_glas an. Wenn du vergleichen willst, dann musst du sie auf dem selben Niveau vergleichen.

Ein nackter SpaceMarine wird einen nackten Magister Militaris besiegen, schon alleine durch Übernatürliche Stärke und Widerstand x2. Dazu kommt, dass ein SpaceMarine 1W10 + 30 auf seine Werte würfelt, ein Magister Militaris "nur" 1W10 + 25. Der ideale SpaceMarine ist also um 5% besser als der ideale Magister Militaris.

Sobald du Ausrüstung ins Spiel bringst, wird wohl fast nur mehr das Würfelglück entscheiden. Wobei der SpaceMarine im Nahkampf wahrscheinlich nach wie vor dominiert - ausser es gibt Waffen und Geräte, welche seine Übernatürliche Stärke ausser Kraft setzen. Für den Fernkampf wird es nichts geben, dass in seiner Wirkung der Ausrüstung des jeweils anderen überlegen ist. Oder fällt dir dazu ein Beispiel ein?
Benutzeravatar
Björn
Wissensbewahrer
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 00:01
Wohnort: Klintum/Leck (Nordfriesland)
Kontaktdaten:

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Björn » Donnerstag 23. März 2017, 19:07

Der Aspekt mit dem Würfelglück ist natürlich richtig.

Ich habe heute das Deathwatch-Regelwerk überflogen und muss sagen, dass ein Magister Militaris, unabhängig vom Würfelglück, in fast allen Belangen das Nachsehen hat.

Danke für eure Sicht der Dinge. Ich werde mich die Tage mal näher mit den Space Marines beschäftigen. Deatchwatch steht ja nun auch schon eine ganze Weile ungelesen im Schrank. :o
Bild
Koronus
Markgraf
Beiträge: 668
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: [FH / DW] Magister Militaris vs. Space Marine

Beitragvon Koronus » Donnerstag 23. März 2017, 22:27

Björn warum sollte überhaupt ein Magister Militaris eine Chance gegen einen Space Marine haben? Der Magister ist kein Psioniker und auch kein Tempelassassine. Laut Lore sind Eversor Assassinen Teil der wenigen "normalen" Menschen die einen Astartes im direkten Zweikampf besiegen können.
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org

Zurück zu „40k - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste