Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Allgemeines Forum für Spieler und Spielleiter der W40kRSPs
Koronus
Markgraf
Beiträge: 668
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 22:50
Wohnort: In der schönsten Stadt Terras.

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Koronus » Dienstag 2. Februar 2016, 09:08

Meiner Vermutung nach wird Endtimes in Warhammer 40000 in der großen angekündigten Schlacht zwischen dem Chaos und dem Imperium-Eldar Bündnis sein die in der totalen Vernichtung des Chaos enden wird und man einen zweiten großen Kreuzzug starten wird um dem Universum nun endgültig den Frieden zu bringen indem man die noch vorhandenen Bedrohungen auslöschen wird, was ja selbst ohne das Chaos mehr als genug Feinde sind.
Begeisterter Hobbynekromant. Buddelt mit Freuden auch die Leiche in ihrem Keller wieder aus und belebt sie unentgeltlich wieder.
Raffer hat geschrieben:Fläder so viel du willst, eventuell lebt da doch noch was.

Raffer we will miss you!

Anonymity: https://www.torproject.org
Benutzeravatar
Thundercracker
Freiherr
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 19:40

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Thundercracker » Sonntag 4. Juni 2017, 15:57

Jetzt geht es wohl mit der 8. Edition mit aller Gewalt los mit der Endzeit von 40k! :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=LLlsdE2mEeQ

Bin gerade mal etwas unter der Hälfte durch mit dem Video aber wenn ich das richtig verstanden habe, ist es bei der 8. Edition so, das die Vernichtung von immer mehr Space Marine Orden gleichzeitig mit gleichzeitig mit dem Erlöschen des imperialen Leuchtfeuer des Astronomicans von Terra bestätigt wird.
Zu alledem wurde so ziemlich gleichzeitig mit dem Erlöschen des Leuchtfeuers Imperators der imperiale Palast auch von einer Armee des Khorne angegriffen, was die Vermutung nahe legt, das der Imperator mit der 8. Edition nun verstorben ist und nicht nur das Leuchtfeuer so erloschen ist , sondern auch das vom Chaos besetzte imperiale Wegenetz nun offen liegt, das der Imperator ja mit seiner psionischen Macht zu Lebzeiten versiegelt hatte aber ohne ihn, hat der Warp nun wohl eine direkte Verbindung zu Terra. Damit beginnt die Endzeit nun wohl auch für 40k! :shock:
Hoffe da schon mal nach der Horus Heresy auf eine neue und spannende Romanreihe, die diese Endzeit von 40k als Thema behandeln wird. ;)

Edit: Alter, das wird ja immer spannender, den mit dem vermutlichen Dahinscheiden ist wohl gleichzeitig Roboute wieder gesund geworden und hat wieder Führung über die Ultramarines und über das Reich von Ultramar übernommen.
Das wäre ja wieder eine Hoffnung für das Imperium, wenn so eine Legende aus der Zeit des großen Kreuzzuges wieder unter den Lebenden weilt und das Imperium anführt! 8-)

http://warhammer40k.wikia.com/wiki/Roboute_Guilliman

Jetzt müsste ja nur noch der Löwe wieder gesund werden und wieder das Kommando über die Dark Angels und deren Nachfolgeorden übernehmen und Russ hatte ja auch versprochen, das er wieder zu den Space Wolves zurückkehren wird, wenn die Endzeit anbrechen wird. 8-)
Benutzeravatar
Thundercracker
Freiherr
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 19:40

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Thundercracker » Sonntag 4. Juni 2017, 19:53

Okay, ich hab' mich jetzt mal schlauer gemacht und alles an wissenswerten Links zusammengetragen:

Zuerst wurde die Geschichte des 13. black Crussade leicht verändert. Abaddon wurde jetzt nicht mehr abgewehrt sondern hat ihn gewonnen und Cadia zerstört. Er konnte dann einen gigantischen Riss herbeibeschwören, mit dem der Warp quer durch den Realraum der Milchstraße hineinblutet:

http://wh40k.lexicanum.com/mediawiki/im ... MapNew.jpg

Das führte zur Entstehung des Dunklen Imperiums:

http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Imperium_Nihilus

Von seinen Zauberern gewarnt das Roboute zurückkehren wird, hat Abaddon dann Macragge angegriffen:


http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Ultramar_Campaign

Abaddon wurde dann aber abgewehrt und ein bunt zusammengewürfeltes Bündnis aus Mechanicum, Black Templars, Weltenschiff Eldar und Harlequine konnte kurz zuvor den Belagerungsring durchbrechen und Roboute wiederbeleben:

http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Belisarius_Cawl

http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Yvraine

Roboute und Belisarius haben dann die Space Marines weiterentwickelt und auch eine neue Space Marine Rüstung erfunden:

http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Primaris_Space_Marines

http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Power_A ... _Armour.22

Und ich bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe aber die neuen Primaris Space Marines werden wohl vorerst nicht in die 1000 Mann Begrenzung der Space Marine Orden mit reingezählt wodurch bei derzeitigen Ausnahmezustands des Imperiums ein Space Marine Orden auch mehrere Tausend Primaris zählen kann und von den vielen vernichteten Space Marine Orden werden nun einige von den Primaris komplett neu aufgebaut und die offenbar vernichteten imperial Fists und Black Templars werden von den Sons of Dorn teilweise mit althergebrachten Space Marines und teilweise mit den frischen Primaris Space Marines neu aufgebaut.

Und nach einer Odyssee durch den Warp, bei der Roboute Unterstützung von Cypher und von den Harleyquinen erhielt, konnte Roboute Terra erreichen und wieder den Vorsitz über den hohen Senat von Terra übernehmen. Sein Ziel ist jetzt die teils schwer angeschlagenen und teils auch völlig vernichteten Space Marine Orden und gleich das komplette Imperium der Menschheit nach seinem Sinne wieder neu aufzubauen und Abaddons neues Reich zu zerstören. Von der technologischen Rückständigkeit und dem ganzen Inquisitionsabergaluben des alten Imperiums war Roboute übrigens angewiedert als nach 10000 Jahren wieder erwachte und jetzt wo das Imperium fast total am Boden liegt und Roboute es so vollständig reformieren kann wird die Inquisition wohl sehr viel Macht und Einfluss verlieren und das Mechanicum wird seine Angewohnheit nichts neues erfinden zu dürfen wohl aufgeben müssen bzw. das hat es ja schon zwangsläufig getan, mit der Erfindung der Primaris und der neuen Primaris Rüstungen. Und das Geheimnis der Dark Angels ist wohl nun keins mehr, nachdeem die Custodes nach Roboutes Ankunft Cypher und dessen Luthor treuen Dark Angels festnehmen konnten :



http://wh40k.lexicanum.com/wiki/Terran_Crusade
Benutzeravatar
Seelenschmied
Markgraf
Beiträge: 726
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Seelenschmied » Montag 5. Juni 2017, 14:54

Das liest sich ja widerlich. Ein feuchter Traum der Ward-Fans...
Benutzeravatar
Thundercracker
Freiherr
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 19:40

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Thundercracker » Dienstag 6. Juni 2017, 15:18

Ich find's eigentlich ganz interessant und es wurde doch vorher immer wieder kritisiert, das so einige Sachen sich nicht weiterentwickeln, wie die Sache mit Cypher, der sich seit Anfaang der 2000er laut GW dem Sol System annäherte, um den Imperator um Vergebung zu bitten und diese interessante Storyline von GW isch einfach über 10 Jahre nicht weiterentwickelte.
Jetzt kommt da doch endlich Bewegung in die Bude und die Geschichte des 40k oder jetzt besser gesagt des 41k Universums entwickelt sich mal endlich weiter. 8-)
Ich muß mich übrigens entschuldigen, denn da ich englisch wahrlich nicht so gut beherrsche wie meine Muttersprache (Deutsch) hatte ich da was falsch verstanden beim Artikel über die Primaris Space Marines....

Sometimes Guilliman created new Chapters where they were needed, like important worlds to defend. Many other times they were added to pre-existing Chapters. Sons of Guilliman could become Aurora Marines, Doom Eagles, etc., Sons of Dorn could become Black Templars, Imperial Fists, etc. and so on.


Also das heißt natürlich nicht (wie ich das zuerst verstanden hatte..... :| ), das die Black Templars und Imperial Fists vernichtet wurden und jetzt von den Doom Eagles wieder aufgebaut werden. Nein es heißt, das Guilliman die Primaris Space Marines beliebig verschieben kann, wenn irgendwo Personalknappheit herrscht.
Also wenn ich das jetzt hoffentlich richtig verstanden habe, könnte das dann zum Beispiel so ablaufen:

Flesh Tearers und Blood Drinkers haben fast alle ihre Apothecary verloren aber noch reichlich normale SM Infanteristen, während die Blood Angels fast alle ihrer kämpfenden Space Marines verloren haben aber dafür noch alle von ihren Apothecary haben.
In dem Falle kann Roboute dann ohne weiteres normale Primaris SM Infanteristen von den Flesh Tearers und den Blood Drinkers zu den Blood Angels verschieben und im Gegenzug müssen die Blood Angels dann eine größere Anzahl von Apothecary an ihre beiden Brüderorden abtreten, was vor Roboutes Rückkehr ja nicht so ohne weiteres möglich war (siehe der Blod Angels Roman "Red Fury".
Finde ich sehr pragmatisch und hocheffektiv wie Roboute jetzt das Adeptus Astartes verwaltet! 8-)

PS: Die Produktmaschinerie schlägt übrigens jetzt natürlich voll zu und nicht vergessen, die Sachen bald für die Turniere völlig wertlos, weil bald das neue Warhammer erscheint. :D

Ein neues Warhammer 40.000 kommt bald.

Dieses Produkt wird nicht kompatibel sein und ist demnächst nicht mehr erhältlich.
Wenn du ein Sammler bist, nimm diese letzte Gelegenheit wahr, um dir dein Exemplar zu holen, bevor es für immer verschwindet.


Also ist zwar alles sehr bald komplett unbrauchbar aber nicht lange überlegen und ganz schnell die Hundert Euro Scheine hinblättern bevor die Sachen ausverkauft sind! :lol:


https://www.games-workshop.com/de-DE/Ta ... mperor-GER


https://www.games-workshop.com/de-DE/Ga ... e-primarch

Besonders geil finde ich den Text zum Triumvirat :lol: :

Roboute Guilliman, Grand Master Voldus und der Fallen Angel Cypher sind durch das Schicksal verbunden. Sie beschreiten einen Pfad der Fügung, doch ob er in die Verdammnis oder die Erlösung mündet, vermag niemand zu sagen. Auf dem Schlachtfeld ist dieses Kriegertriumvirat eine unaufhaltsame, inspirierende Kraft, die die Moral jener anhebt, die sie anführen, während sie feindliche Linien mit ihrer überwältigenden Stärke zerstreuen. Cyphers Pistolen donnern, Voldus’ Psikräfte schlagen zu und Guilliman schreitet wie ein wiedergeborener Gott über das Schlachtfeld, ermutigt seine Mitstreiter und streckt zahllose Gegner nieder.


Das hat was von Batman und Robin, dieses dynamische Trio! ;)
Bücherwurm
Ritter
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2016, 13:14
Kontaktdaten:

Re: Sowas wie die End Times auch für 40k geplant?

Beitragvon Bücherwurm » Dienstag 6. Juni 2017, 16:11

Thundercracker hat geschrieben:Flesh Tearers und Blood Drinkers haben fast alle ihre Apothecary verloren aber noch reichlich normale SM Infanteristen, während die Blood Angels fast alle ihrer kämpfenden Space Marines verloren haben aber dafür noch alle von ihren Apothecary haben.
In dem Falle kann Roboute dann ohne weiteres normale Primaris SM Infanteristen von den Flesh Tearers und den Blood Drinkers zu den Blood Angels verschieben und im Gegenzug müssen die Blood Angels dann eine größere Anzahl von Apothecary an ihre beiden Brüderorden abtreten, was vor Roboutes Rückkehr ja nicht so ohne weiteres möglich war (siehe der Blod Angels Roman "Red Fury".


:?: Also sofern ich des net überlesen habe konnte schon vor Papa Schlumpfs Umorganisierung (hat der seinen Neffen net eh schon genug dazwischengefunkt? Löst ihre Legionen auf, schreibt ihnen bis in kleinste Detail vor wie sie ihre Schlachtpläne zu gestalten haben und sogar wie sie ihre Rüstungen bemalen sollen, jetz is aber mal wirklich Schluss der soll sich um seine eigenen Blagen kümmern da hat er genug zu tun. :x :D) durchaus zwischen Nachfolge- und Primogenitororden was hin und her geschoben werden denn schließlich haben die FT & noch ein paar Andere (darüber bin ich mir jetzt net sicher) den BA einen Teil ihrer Rekruten/Neophyten überlassen (nach einer entsprechenden Abstimmung natürlich) weil sie halt unter ihren Rüstungen alle vom selben Blut sind.

Girlyman klatscht des einfach nur in offizielle Statuen.
"Wenn Krieg ewig währt und Frieden nur ein leeres Wort ist,
wenn Korruption und Verderbtheit wie ein Krebsgeschwür wuchern,
gibt es nur eines was heilig ist,
Das Sammeln und Bewahren von Wissen."

Zurück zu „40k - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste